Schwimmerinnen gewinnen Landesfinale

Lesedauer: 3 Min

Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler freuen sich über ihre Auszeichnungen.
Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler freuen sich über ihre Auszeichnungen. (Foto: Christoph Klawitter)
Mediengestalter Bild und Ton

Schwimmwettbewerb, Leichtathletikwettkampf, Luftballonwettbewerb, Schultriathlon: Gleich mehrere Urkunden und Preise hat Schulleiterin Gudrun Kempf am Montagvormittag an Schüler der Ablachschule vergeben.

Erwartungsvoll versammelten sich die Dritt- und Viertklässler auf dem Pausenhof. Zunächst nahm die Schulleiterin die Ehrung des Luftballonwettbewerb vor: Im Rahmen des vor wenigen Wochen stattgefundenen Schulfests hatten die Schüler Luftballone gestartet. „Der am weitesten geflogene Luftballon ist über den Bodensee und dann in Richtung Schweizer Alpen geflogen“, sagte Gudrun Kempf den Schülern. Auf einer schönen Bergwiese, 183 Kilometer von der Ablachschule entfernt, sei dann der Luftballon von Milan Knaus – er erhielt deshalb den ersten Preis – von einer freundlichen Familie gefunden worden. Diese habe dann die am Luftballon befestigte Karte zurückgeschickt. Der Luftballon sei wahrscheinlich in große Höhen gestiegen, deshalb geplatzt und später im weichen Gras gelandet, habe die Familie berichtet. 159 Kilometer weit flog der Luftballon von Ciara Judt, sie bekam den zweiten Platz. Platz drei ging an Bastian Weiß, dessen Luftballon 131 Kilometer weit flog. Insgesamt sind laut der Schulleiterin bislang 38 Luftballonkarten an die Schule zurückgeschickt worden, was etwa einer Quote von sieben Prozent der gestarteten Luftballons entspricht.

Sehr erfolgreich waren die Schwimmteams der Mädchen und Jungen der Ablachschule. Das Mädchenteam war dabei noch einen Tick erfolgreicher: Beim Landesfinale von Schülerteams wurden die Mädchen Erste, die Jungen Zweite. „Ihr seid die besten Schwimmer in der Klassenstufe drei in ganz Baden-Württemberg“, sagte Gudrun Kempf zu den Drittklässlerinnen. Zuvor waren die Mädchen wie die Jungen bereits erfolgreich beim Kreisfinale des Schulamts Albstadt und anschließend beim Finale auf Regierungspräsidiums-Ebene gewesen. Bei der Ehrung wurde Kempf von Bruno Steinfels, Leiter der Schwimmabteilung des TV Mengen, unterstützt. Auch die Lehrerinnen Andrea Wetzel und Heike Sigg waren bei den Ehrungen beteiligt. Ausgezeichnet wurden auch die Leichtathletikteams der Mädchen und Jungen. Beim Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ auf Kreisebene in Sigmaringen wurden die Mädchen Dritte, die Jungen Vierte. Und schließlich wurde die gesamte Ablachschule dafür ausgezeichnet, dass sie beim kürzlich stattgefundenen Schultriathlon in Mengen die meisten teilnehmenden Schüler gestellt hatte. Dafür gab es einen Pokal.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen