Rotary Club beschenkt das Mengener Gymnasium

Lesedauer: 3 Min
Die Lehrer und Schüler des Gymnasiums Mengen können sich über neue Klassensätze Bücher freuen.
Die Lehrer und Schüler des Gymnasiums Mengen können sich über neue Klassensätze Bücher freuen. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Ein schwergewichtiges Geschenk hat das Gymnasium Mengen erhalten: Karl-Heinz Birzer und Gerd Bühler vom Rotary Club Bad Saulgau/Riedlingen überreichten im Rahmen des LLLL-Projekts am Dienstagmorgen drei prallvolle Kartons mit Romanen für die Klassen 5 bis 7. Die Deutschlehrer Caroline Elstner, Vivien Lübke-Lacher und Frank Schmitz nahmen das Geschenk dankend entgegen und sorgen nun dafür, dass dies auch den Schülern des Gymnasiums schnellstmöglich zukommt.

Insgesamt mehr als 50 Bücher (also drei Klassensätze) stehen ab sofort Schülern des Gymnasiums zur Verfügung. Darunter sind auch didaktisch aufbereitete Arbeitshefte zu jedem Roman, sodass die Texte auch im Unterricht eingesetzt werden können. Hierzu gibt es schon konkrete Planungen von den Deutschlehrerinnen in allen drei Klassenstufen.

Die Klassen 5 können sich schon auf „Florentine oder wie man ein Schwein in den Fahrstuhl kriegt“ (Jutta Wilke) freuen. Die Klasse 6 wird „Abpfiff“ (Andreas Müller) lesen können und die Klasse 7 erhält „Gefährten der Magie“ (Alfred Bekker).

Besonderes Highlight: Für einen der Romane gibt es zusätzlich ein Hörbuch auf CD, sodass die Schüler sich auch einmal eine Weile genüsslich vorlesen lassen können.

Der Rotary Club beteiligt sich dadurch an der Offensive zur Leseförderung des Gymnasiums, die im vergangenen Jahr mit Hilfe der Bürgerstiftung Mengen und der Stadtbücherei rund um das Antolin-Projekt gestartet ist. Gerd Bühler verriet bei dieser Gelegenheit, dass der Rotary Club auch hier damals finanzielle Unterstützung geleistet hatte.

Das LLLL-Projekt „Lesen lernen – Leben lernen“, das 2003 vom Rotary Club ins Leben gerufen wurde, hat zum Ziel, bundesweit das Leseverständnis der Schüler von Klasse 1 bis 7 gezielt zu fördern, indem sie die Bücher nicht nur geschenkt bekommen, sondern auch die Lehrkräfte mit Zusatzmaterial für den Unterricht versorgt werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf dem Erfassen des Inhalts liegen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen