Rock Hock knüpft an Erfolg aus dem Vorjahr an

Lesedauer: 4 Min

Der Rock Hock der Stadtkapelle ist ein voller Erfolg gewesen. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde bis weit in die Nacht hinein am Ölbach musiziert und die schöne Jahreszeit gefeiert. Die Mitglieder der Stadtkapelle bewirteten ihre Gäste, es spielte die Mengener Band „Grantchester Meadow“ und es legte DJ Timo Kuchelmeister auf. Die Stimmung war bestens. Alle Generationen waren gekommen, um miteinander den Rock Hock zu genießen.

Der zweite Rock Hock der Stadtkapelle hat den Erfolg des Vorjahres wiederholt. Die Bürger sind gern zu Gast bei der Stadtkapelle. Das Festareal war gut eingerichtet worden. Am Probelokal war die große Bühne aufgebaut worden, bunte Lichter umrandeten den Festplatz. Vor der Bühne hatte man den vollen Musikgenuss, an der Seite konnte man an den Tischen gut reden. Als es nach und nach dunkel wurde, steigerten die Lichter die Atmosphäre. Menschentrauben standen um die Stehtische und hatten viel Spaß. Eine originelle Lounge war in einer gemütlichen Ecke mit Strohballen gezaubert worden. Man konnte sich den besten Platz für diese wunderbare Sommernacht auswählen.

Schon am frühen Abend hatten sich die langen Tischreihen gefüllt. Man freute sich auf die Abkühlung nach einem warmen Tag, man freute sich auf die Begegnungen. Vorstand Klaus Voggel zeigte sich mit allem rundum zufrieden: Wetter, Besucher, Stimmung. Der Abend war so, wie das Organisationsteam und er es sich vorgestellt hatten.

Für Hochstimmung sorgten DJ Timo Kuchelmeister und „Grantchester Meadow“, also Karl-Heinz Binder, Peter Binder, Werner Huber, Klaus Huber und Axel Lutz. Zum Auftakt und in den Pausen legte der DJ auf und wusste den Geschmack der Besucher zu treffen. Die Band rockte auf der Bühne ab und riss das Publikum in einen Klangstrudel mit. Ansteckende Lebensfreude ging von der Bühne aus, Musik verband Publikum, Band und Stadtkapelle.

Die Bewirtung ließ keine Wünsche offen. Die Musiker waren an den Tischen sehr präsent und erfüllten die Wünsche. An der Bar gab es Hugo, Lillet, Aperol. Am Bewirtungswagen wurde Deftiges angeboten. Die Jugendkapelle backte Waffeln. Der Rock Hock ging bis weit in die Nacht hinein und hat die Bürger wieder begeistert. Nächstes Jahr gehört dieses Fest bereits zu den Traditionen der Stadt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen