Realschüler bekommen eine andere Sicht auf Kunst und Kultur

Lesedauer: 3 Min
 Künstler Gerold Jäggle zeigt Mengener Realschülern in der alten Posthalterei sein Handwerk.
Künstler Gerold Jäggle zeigt Mengener Realschülern in der alten Posthalterei sein Handwerk. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Mit einer Kulturfahrt nach Stuttgart und dem Besuch der Ausstellung von Gerold Jäggle in der Alten Posthalterei in Mengen haben die Mengener Realschüler der Klassen 10 in den vergangenen Tagen viel Schönes und Interessantes außerhalb ihrer Unterrichtsräume zu sehen bekommen. Auch die Praxis kam dabei nicht zu kurz.

Die ganztägige Exkursion begann mit dem Besuch der Staatsgalerie Stuttgart, wo die 60 Schüler der Realschule Mengen unter fachkundiger Führung die Höhepunkte der unterschiedlichen Epochen aus nächster Nähe begutachten konnten.

Nach einer Stärkung auf der Königstraße folgte der Besuch der Staatsoper, bei der es den Jugendlichen ermöglicht wurde, in die unzähligen Werkstätten und hinter die Kulissen des bedeutenden Opernhauses zu schauen. Besonders für die Musikklasse war dies ein unvergessliches Erlebnis.

In der folgenden Woche wurde der Kunstunterricht in die Ausstellung von Gerold Jäggle in der Posthalterei in Mengen verlegt. Bei der Führung durch den Künstler persönlich, bestaunten die Schüler die Bronzestiere, die filigranen, keltischen Güsse und mehrfarbigen Holzschnitte in den kleinen aber bestens arrangierten Ausstellungsräumen der Alten Posthalterei Mengen.

Durch praktische Versuche erfuhren sie viel über die Technik des Gießens und Druckens, aber auch das Leben eines freischaffenden Künstlers weckte großes Interesse. Mit seiner sympathischen Art und diversen Anekdoten konnte Gerold Jäggle die jungen Menschen außergewöhnlich für die Kunst begeistern und hinterließ sicherlich einen bleibenden Eindruck bei allen Teilnehmern.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen