Noch einmal geht es ans Eingemachte

Lesedauer: 3 Min

Zum Saisonfinale fahren Mengens Triathleten an die Ostsee.
Zum Saisonfinale fahren Mengens Triathleten an die Ostsee. (Foto: Ingo Kutsche)
Schwäbische Zeitung

Für Mengens Triathleten sind gemeldet: Max Fetzer, Uli, Hagmann, Frederik Henes, Jannik Schaufler und Valentin Wernz.

Mengens Triathleten vom TV Mengen freuen sich bereits auf das Triathlon-Bundesliga-Saisonfinale im Ostseebad Binz auf Rügen am kommenden Samstag, 8. September. Mit zwei Titeln vor Augen reist das EJOT Team TV Buschhütten an. Sowohl die Damen als auch die Herren könnten die DTU Deutsche Mannschaftsmeisterschaft ein weiteres Mal ins Siegerland holen, schreibt die Deutsche Triathlon-Union in einer Ankündigung.

Für die beiden Rennen vor der spektakulären Ostsee-Kulisse mit dem Kurhaus und der berühmten Seebrücke hat der Sportliche Leiter Marco Göckus zwei hochkarätig besetzte Mannschaften nominiert. Sophia Saller, Lena Meißner, Emmie Charayron (FRA) und Lucy Hall (GBR) sollen den Titel bei den Damen (Start: 13.30 Uhr) sichern. Jonathan Zipf, Jonas Hoffmann, Thomas Springer, Anthony Pujades und Felix Duchampt (beide FRA) sind bei den Herren (Start: 16.30 Uhr) die Gejagten.

Heiß umkämpftes Saisonfinale

14 Damen- und 16 Herrenmannschaften mit insgesamt 136 Athleten aus 15 Nationen gehen am Samstag auf die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) an der Ostsee. Im Kampf um den Tagessieg rechnen sich neben den Youngsters von Triathlon Potsdam auch das KiologIQ Team Saar um Jonas Breinlinger und Maximilian Schwetz Chancen aus. Bei den Damen haben Anja Knapp und ihre SG Triathlon Witten mit nur zwei Zählern Rückstand auf Tabellenführer EJOT Buschhütten den Meisterpokal noch nicht abgeschrieben. Das Schwalbe Team Krefelder KK, das im Kraichgau und Münster die Tagessiegerin stellte, will seinen dritten Tabellenplatz verteidigen und hat dafür unter anderem die Australierin Tamsyn Moana-Veale an Bord.

Die Aufsteigerinnen vom Mey Post-SV Tübingen haben mit aktuell 56 Zählern als Tabellen-Achte noch die Chance, auf den sechsten Platz nach oben zu klettern. Bei den Herren kämpft das gebioMized Team W+F Münster in seinem ersten Jahr in der Triathlon-Bundesliga noch um eine Top-Ten-Platzierung, heißt es in der Verbandsmitteilung.

Für Mengens Triathleten sind gemeldet: Max Fetzer, Uli, Hagmann, Frederik Henes, Jannik Schaufler und Valentin Wernz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen