Im Kinderhaus Sonnenschein in Scheer lernen die Kinder die Geschichte von St. Martin anhand von Playmobilfiguren kennen.
Im Kinderhaus Sonnenschein in Scheer lernen die Kinder die Geschichte von St. Martin anhand von Playmobilfiguren kennen. (Foto: jek)
Schwäbische Zeitung

„Ich gehe mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir...“ In den kommenden Tagen finden in der Region wieder zahlreiche Umzüge zu St. Martin statt. Die Kinder tragen stolz ihre Laternen und hören die Geschichte vom Heiligen Martin, der seinen Mantel mit einem armen Bettler geteilt hat. Hier die Termine um Überblick.

Mengen: Die Mengener Familien sind zum St.-Martinsumzug am Sonntag, 11. November, eingeladen. Die Feier beginnt um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche. Dann werden die Laternen entzündet und alle ziehen gemeinsam um den Graben bis zur Martinskriche. Nach dem Martinsspiel lädt der Elternbeirat der Kindertagesstätte St. Maria zu Kinderpusch, Glühwein und Brezeln ein. Eine Tasse sollten die Teilnehmer selbst mitbringen.

Ennetach: In Ennetach wird der Martinsumzug vom Team des Kindergartens St. Christopherus organisiert. Auch hier treffen sich alle um 17 Uhr in der Ennetacher Kirche und ziehen anschließend mit ihren Laternen durch die Straßen. Auf der Pfarrwiese findet das Martinsspiel statt, anschließend bewirtet der Elternbeirat. Bitte eine Tasse mitbringen.

Rulfingen: Das Team des Kindergartens Löwenzahn in Rulfingen lädt für Dienstag, 13. November, zum Martinsumzug ein. Treffpunkt ist um 18 Uhr im Garten des Kindergartens. Von dort ziehen die Kinder mit ihren Familien und ihren Laternen durch Rulfingen. Es werden Martinslieder gesungen, die von den Rulfinger Jungmusikaten begleitet werden. Am Parkplatz des Kindergartens wird dann das traditionelle Martinsspiel von Kindern für Kinder aufgeführt. Im Foyer der Einrichtung werden Glühwein, Kinderpunsch und heiße Würstchen verkauft.

Rosna: Der integrative Kindergarten Schatzkiste in Rosna lädt die gesamte Bevölkerung von Rosna zum Martinsumzug ein. Er findet am Freitag, 9. November, statt. Die Familien treffen sich um 17.30 Uhr vor dem Bräuhaus. Von dort gehen die Teilnehmer mit ihren Laternen zum Kindergarten. Auf dem Weg gibt es zwei Stationen, an denen gemeinsam ein Lied gesungen wird. Am Kindergarten angekommen werden die Kinder des Kindergartens Schatzkiste das Martinsspiel vorführen. Sobald der Hunger der Kinder gestillt ist, beginnt die Bewirtung der anderen Gäste. Bei Wurst, Wecken, Kinderpunsch und Glühwein lassen alle den Abend in geselliger Runde ausklingen.

Hohentengen: Die Familien aus Hohentengen treffen sich am Sonntag, 11. November, um 17.15 Uhr zum Martinsumzug an der alten Grundschule. Von dort aus geht es mit Laternen gemeinsam zum Kindergarten St. Maria. Dort werden Mitglieder des Theatervereins Günzkofen das Martinsspiel aufführen. Musikalisch wird der Musikverein Göge-Hohentengen die Veranstaltung begleiten. Im Anschluss werden dann die Martinshörnchen an die Kinder verteilt. Bei Kinderpunsch, Glühwein, Getränken und Leberkäswecken lassen alle den Abend gemeinsam ausklingen. Bei schlechtem Wetter findet das Martinsspiel direkt im Kindergarten St. Maria statt. Der Umzug fällt dann leider aus.

Völlkofen: Der Kindergarten St. Nikolaus in Völlkofen veranstaltet am Freitag, 9. November, um 17.30 Uhr den traditionellen Martinsumzug. Er beginnt mit der Martinsfeier auf der Wiese hinter dem Kindergarten, anschließend alle mit ihren Laternen durch die Straßen von Völlkofen. An der Kapelle, am Feldkreuz und am Haupteingang des Kindergartens werden Martins- und Laternenlieder gesungen. Direkt im Anschluss werden an alle Kinder Martinshörnchen verteilt. Auf dem Pausenhof bieten die Eltern der Kindergartenkinder Saitenwürste mit Wecken, Muffins, Kinderpunsch und Glühwein an.

Scheer: In Scheer treffen sich die Familien bereits am heutigen Donnerstag zur Martinsfeier. Los geht es um 17 Uhr im Kinderhaus Sonnenschein. Das Kindergartenteam bietet im Anschluss warme Getränke, Würste und Wecken an.

Heudorf: Das Pony ist wieder gesund, deshalb kann am Sonntag, 11. November, in Heudorf in gewohnter Weise ein Martinsritt stattfinden. Die Teilnehmer treffen sich um 18 Uhr an der Schule. Dort werden die Kindergartenkinder eine kleine Vorführung machen, bevor alle mit ihren Laternen und begleitet von den Musikern des Musikvereins in Richtung Gasthaus Bach ziehen, wo die Mantelteilung stattfinden wird. Es werden Lieder gesungen und dann ziehen alle in die Kirche ein, in der Pfarrer Wasswa warten wird. Danach wird der Heimatverein Martinshörnchen an die Kinder verteilen. Die Bewirtung mit Glühwein übernimmt der MSC mit Heudorfer Kuckuck.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen