Käse-Rudi und Bananen-Fred erfreuen die Besucher

Lesedauer: 3 Min
Der Fischmarkt am verkaufsoffenen Sonntag ist für viele Besucher ein Muss.
Der Fischmarkt am verkaufsoffenen Sonntag ist für viele Besucher ein Muss. (Foto: Fotos (5): Thomas Warnack)
Janine Lehleiter

„Und schon wieder was verkauft“, hat es am Sonntagmittag in Mengen geheißen. Ergänzend zum „Hamburger Fischmarkt auf Tour“, der über das Wochenende in der Stadt Halt gemacht hat, lud die Stadt Mengen sowie der Gewerbeverein Mengen zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Bei Sonnenschein tummelten sich viele Besucher rund um die Innenstadt.

Schon ab elf Uhr herrschte reges Treiben um den Platz vor der Volksbank, wo die Händler des „Hamburger Fischmarkts“ aus großen Lastwagen heraus ihre Schnäppchen verkauften. Dabei buhlten Knabber-Paul, Käse-Rudi, Aal-Hinnerk, Bananen-Fred, Nudel-Kiri und Wurst-Herby permanent um die Gunst ihres Publikums. Sie versuchten sich gegenseitig mit ihren Marktschreien zu überschallen. „Leute, das hat mit Verkauf nichts mehr zu tun. Das ist schon Wohltätigkeit“, so Nudel-Kiri, worauf Käse-Rudi selbstbewusst entgegenhielt: „Heute machen wir die Tonne leer.“

Auch die anderen Händler, die ihre Stände weiter in Richtung Rathaus ausgebreitet hatten, fühlten sich inspiriert. So animierte beispielsweise ein Händler von griechischer Feinkost mit den Rufen „Lecker, Lecker“ die Menschen zum Kauf. Während die Erwachsenen einkauften, konnten die kleinen Karussell fahren oder sich leckere Zuckerwatte schmecken lassen. Der hiesige Einzelhandel hat am verkaufsoffenen Sonntag ebenso wieder einiges geboten. 26 Geschäfte in Mengen öffneten ihre Türen. Beispielsweise bot Intersport Dietsche einen Inline Skates-Kurs an, bei dem die vor allem jungen Teilnehmer durch bunte Hütchen fahren mussten. „Hier riecht’s aber viel besser als draußen das Frittierfett“, stellte eine Kundin beim Betreten der Parfümerie Manter fest. Wie immer konnten Besucher sich dort ihren Lieblingsduft abfüllen lassen. Sabine Vollmert, die eigentlich in den Filialen Sigmaringen und Bad Saulgau arbeitet, unterstützte ihre Mengener Kolleginnen tatkräftig.

Auch Kinder haben ihren Spaß

Im Stabilo-Baumarkt wurden grüne Luftballons verteilt und Kinder geschminkt. Bei Buck–Uhren Optik Schmuck konnten sich die Angestellten kaum vor dem Ansturm retten, während in den Modegeschäften attraktive Rabatte aus den neuesten Kollektionen Kauflustige anlockten. Bei Blumen Bosch deckten sich die Kunden dann mit Pflanzen ein, um auch ihre Gärten wieder frühlingstauglich zu gestalten. So nahmen die Besucher schöne Eindrücke vom verkaufsoffenen Sonntag in Mengen mit nach Hause.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen