Jeder darf Vogelexperte sein

Lesedauer: 3 Min
 Für die Aktion stellt der Nabu Hilfsmaterialien bereit.
Für die Aktion stellt der Nabu Hilfsmaterialien bereit. (Foto: Sebastian Hennigs)
Schwäbische Zeitung

Bereits zum zehnten Mal rufen Nabu und Naju – Naturschutzbund und Naturschutzjugend – vom Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. Januar, zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf.

Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich auch zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen. Je mehr Naturfreunde an der „Stunde der Wintervögel“ teilnehmen, desto wertvoller werden die Ergebnisse. Die Organisatoren rufen dazu auf mitzuhelfen, schleichende Veränderungen in der Vogelwelt nachzuweisen. Teilnehmer würden so zu Mitarbeitern in einem echten Langzeitprojekt.

Die Aktion findet im Siedlungsraum statt: Garten, Balkon, Fenster oder Stadtpark. Teilnehmer sollen sich einen bequemen Platz aussuchen, von wo aus sie gut beobachten können. Eine Stunde lang soll beobachtet werden. Von jeder Vogelart soll dabei die höchste Anzahl notiert werden, die in diesem Zeitraum gleichzeitig zu sehen war. Das vermeidet Doppelzählungen. Eine besondere Qualifikation außer dem Interesse an der Vogelwelt ist für die Teilnahme nicht nötig.

Die Organisatoren weisen in ihrer Pressemitteilung auf die Zählhilfe zum Ausdrucken oder die Online-Tipps unter www.nabu.de. Auch die Meldung per App ist möglich - sie spart Kosten und die Ergebnisse fließen live in die Auswertung ein. Unter der kostenlosen Rufnummer 0800/115 71 15 werden die aufgenommenen Daten am 11. und 12. Januar von 10 bis 18 Uhr auch direkt entgegengenommen.

Die Mitmach-Faltblätter liegen in den Rathäusern, Banken und Geschäften von Mengen, Scheer, Hohentengen und Ostrach aus. Auch dieses Jahr winken Preise für das Mitmachen. Rückfragen beantwortet Armin Lenk unter der Telefonnummer 07585/35 41.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen