Gewinnspiel ist für Kinder gedacht

Lesedauer: 3 Min
Tassen erst finden und dann mit etwas Glück gewinnen.
Tassen erst finden und dann mit etwas Glück gewinnen. (Foto: stadt)
Schwäbische Zeitung

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit engagiert sich Michaela Tritschler vom Mengener Spielzeugfachgeschäft „Michaelas Spielzeuglädele“: Sie sucht sich ein zu dem Zeitpunkt ungenutztes Schaufenster in der Mengener Innenstadt und dekoriert es weihnachtlich und mit vielerlei Spielsachen – ganz zur Freude der Kinder, die in der Vorweihnachtszeit mit ihren Eltern durch Mengen gehen. Aus diesem Gedanken heraus entstand die Idee eines Such-Gewinnspiels in der Adventszeit, das sich durch die ganze Einkaufsstraße zieht.

In den zahlreichen Schaufenstern der Mengener Innenstadt finden sich in der Zeit vom 27. November bis zum 15. Dezember viele versteckte Geschenke, bestehend aus einer Tasse der Stadt Mengen und einem Plüschtier. Ziel des Gewinnspiels ist es, die Tassen zu zählen und mit der richtigen Lösung die Chance auf einen der Gewinne (Tasse mit Plüschtier, Hauptpreis Original Steiff-Teddy) zu erhalten.

Dieses Jahr dekoriert Michaela Tritschler neben ihrem eigenen Geschäft auch die Schaufensterflächen der Hauptstraße 42 und versteckt zusätzlich in zahlreichen weiteren Schaufenstern der Mengener Innenstadt, mit Plüschtieren gefüllte Tassen der Stadt Mengen. Damit macht sie aus den Schaufenstern in den besinnlichen Tagen der Vorweihnachtszeit eine schön beleuchtete Welt, nicht nur für Kinder.

Ziel des Gewinnspiels ist es, die in den Schaufenstern der Hauptstraße verteilten Tassen zu finden und zu zählen. Die richtige Gesamt-Anzahl der Stadt Mengen-Tassen dient dann als Lösung für das Such-Gewinnspiel. Aus allen richtigen Lösungen werden dann die Gewinner ausgelost. Neben den Tassen mit Plüschtier gibt es als Hauptpreis einen Original Steiff-Teddy zu gewinnen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen