FC Blochingen gründet neue Abteilung Sport-Mix

Lesedauer: 6 Min
 Der Vereinsvorsitzende Roland Erath (links) gratuliert Jubilar Eugen Erath.
Der Vereinsvorsitzende Roland Erath (links) gratuliert Jubilar Eugen Erath. (Foto: FC Blochingen)
Schwäbische Zeitung

Die Hauptversammlung des FC Blochingen hat am vergangenen Freitag stattgefunden. Der Vorsitzende Roland Erath übernahm die Regie und berichtete von den geleisteten Arbeitseinsätzen und Events im zurückliegenden Geschäftsjahr.

Ein wichtiges Thema war erneut das Wirtshaus im Greutle, das nun fast schon ein Jahr von Mario und Emilia de Rosa geführt wird. Zurückblickend sei die Entscheidung goldrichtig gewesen, so Erath. Die de Rosas hätten es geschafft, das Greutle wiederzubeleben und ein tolles Ambiente zu schaffen. Auch die Zusammenarbeit mit dem FC Blochingen funktioniere tadellos. Aber auch sonst gab es wieder einiges zu tun: Arbeitseinsätze und Events wie der Kulturabend des Fördervereins, das Weihnachtsdorf sowie erstmals das Silvesterpaschen wurden erfolgreich gemeistert. Für viele Jahrzehnte Einsatz hat Anton Kugler im November den DFB-Ehrenamtspreis erhalten. Im Zuge des Ehrungsabends wurde auch der Verein selbst für seine Leistungen in den zurückliegenden beiden Jahren ausgezeichnet. Und nicht zuletzt erhielt Dietmar Lehleiter, insbesondere aufgrund seines FC-Engagements, bei der Neujahrsveranstaltung der Stadt Mengen die silberne Verdienstmedaille.

Auch fußballerisch gab es seit Langem wieder Positives zu berichten: Die Spielgemeinschaft mit dem TSV Rulfingen funktioniere, so Abteilungsleiter Benjamin Rauch. Auch scheint mit Jörg Kurschuss der Trainerstuhl optimal besetzt zu sein – dies zeigen erste Erfolge in den Pokalspielen und ein positiver Trend in der Runde, an den es nun anzuknüpfen gelte. Rauch appellierte deutlich an die Spieler, mitzuziehen und anzupacken, um die Runde erfolgreich abzuschließen.

Nachwuchs feiert Spaghetti-Party

Während die Alten Herren unter Regie von Daniel Feiter nach wie vor keinen Spielbetrieb zu berichten hatten, erfreute die Präsentation des Jugendleiters Stefan Knaus die Versammlung. Ausführlich erläuterte er die Entwicklung der Mannschaften und der Spielgemeinschaft mit Mengen, Ennetach und Rulfingen, die von den Jugendspielern positiv angenommen wird. Insbesondere die Jüngsten können auch über den Fußballplatz hinaus wieder für den Verein begeistert werden, zum Beispiel nach einem erfolgreichen Turnier bei einer Spaghetti-Party oder bei der Weihnachtsfeier auf der Bowlingbahn. Knaus unterzeichnete auch ein Kooperationsvertrag mit der Ablachschule Mengen, infolgedessen in Kürze einen Sepp-Herberger-Spieltag für Kinder ausgerichtet werde.

Auch 2019 bleibt spannend für den FC Blochingen: Eine notwendige Sportplatz-Sanierung, der Kulturabend 20neunzehn mit den „Drei vom Dohlengässle“ im November sowie potenzielle Veränderungen im Zuge der bevorstehenden Hallensanierung sind nur einige Themen, die auf den Verein zukommen. Denn, so auch Ortsvorsteher Heiko Emhart, dank des FCs und des Fußballfördervereins sei im Ort immer was los. Auch betonte Emhart erneut gegenüber der Mannschaft sein alljährliches Angebot, zusammen mit dem Meistertitel ein Bierfass überreichen zu wollen.

Im Anschluss wurde der Vorstand unter Anleitung des Ortsvorstehers einstimmig entlastet und Florian Gigl und Deniz Brändle in ihren Vereinsausschuss-Posten bestätigt. In den Spielausschuss wurden erneut Benjamin Rauch und neu Christoph Weiß (folgt für Kevin Sauter) gewählt. Auch Schriftführerin Anke Lehleiter wurde im Amt bestätigt. Der zweite Vorstandsposten wird in Zukunft mit viel Erfahrung durch Tilo Konrad ausgestattet, für den Daniel Höhner Platz macht. Der Verein bedankt sich für das Engagement der ausscheidenden Funktionäre.

Im Zuge der Anträge wurde für eine neue Abteilung gestimmt – die Gruppe „Sport Mix“ richtet sich an jedermann und jede Frau (ab etwa 40 Jahren) und wird, voraussichtlich am Freitagabend, ein variables und saisonorientiertes sportliches Programm anbieten. Es erfolgt eine zeitnahe gesonderte Information nach der Ausarbeitung – zwischenzeitliche Fragen oder Anregungen zum Thema bitte an den Vorsitzenden Roland Erath oder an den Antragseinreicher Heiko Emhart richten.

Zum Abschluss wurden die anwesenden Vereinsjubilare geehrt: Eugen Erath für 65 Jahre Vereinstreue, Jürgen Laux für 40 Jahre FC Blochingen und die Urkunden für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Patrick Eberhard, Sabine Gigl sowie Tobias Uhl.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen