Für Michaela Roese ist ein Traum wahr geworden

Lesedauer: 3 Min

 Die jungen Reiterinnen zeigen viel Geschick.
Die jungen Reiterinnen zeigen viel Geschick. (Foto: Christoph Klawitter)
Christoph Klawitter

Viele Gäste sind am Samstag auf den Birkenhof gekommen und haben das zehnjährige Jubiläum des Reiterhofs gefeiert. Betrieben wird dieser von Michaela und Henning Roese. Den Betreibern kommt es dabei besonders auf Gemeinsamkeit an, wie Michaela Roese in ihrer Begrüßungsrede verdeutlichte. Der Hof liegt in der Nähe des Ennetacher Schützenhauses.

„Es ist überwältigend so viele Menschen um den Reitplatz zu sehen“, sagte Michaela Roese mit Blick auf die zahlreichen Gäste. „Vor zehn Jahren kamen wir hierher“, schaute sie zurück. „Mit vier Pferden und einem Traum.“

Auf dem Birkenhof könnten Kinder und Jugendliche Reiten lernen, doch es gehe noch um viel mehr. „Der Birkenhof sollte ein Ort sein, wo alle gemeinsam etwas arbeiten“, erläuterte sie die Gedanken, die sie und Henning Roese vor zehn Jahre hatten. „Wir träumten von einem Ort, wo man als Kind, als Jugendlicher lernen kann, Verantwortung zu tragen.“

Und zwar für Tiere wie für Mitmenschen, ergänzte sie. „Ein Ort, wo der Größere dem Kleinen hilft. Ein Ort, wo Kinder, auch Kinder mit Handicap, reiten können“, sagte sie mit Bezug auf das heilpädagogische Reiten, das auf der Reitanlage angeboten wird. Der Traum sei dann Stück für Stück Wirklichkeit geworden, stellte Michaela Roese fest. Wie sie weiter berichtete, gab es im Birkenhof zu Beginn vier Schul- und Therapiepferde, heute seien es elf. Hinzu kämen weitere elf Pferde von privaten Besitzern.

Höhepunkt der Feier zum zehnjährigen Bestehen war die Aufführung eines Märchens auf dem Reitplatz. Darin geht es um Feen, den „Ennetacher Hobbitwald“, Magiern und als Zentrum um einen Lebensbaum, dessen Kräfte die Jahreszeiten steuern. Doch die bösen Magier rauben die Früchte des Lebensraums. Dieser ist dann nicht mehr in der Lage, die Jahreszeiten zu steuern. Doch am Ende wendet sich das Blatt doch wieder zum Besseren, und alle sind glücklich. Der Auftritt der Teilnehmer mit den Pferden wurde von Musik untermalt. Außerdem waren die Teilnehmer den Märchenfiguren entsprechend gekleidet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen