Erst klotzen, dann klettern

Lesedauer: 4 Min
 Gerd Bühler und Tobias Buck vom Rotary-Club übergeben den sechsten Klassen der Sonnenlugerschule ihren Teil der Einnahmen vom W
Gerd Bühler und Tobias Buck vom Rotary-Club übergeben den sechsten Klassen der Sonnenlugerschule ihren Teil der Einnahmen vom Weihnachtsmarktstand. (Foto: Janine Lehleiter)
jl und Janine Lehleiter

Der Rotary Club Bad Saulgau-Riedlingen hat kürzlich den sechsten Klassen der Sonnenlugerschule eine Spende übergeben. Beim Mengener Weihnachtsmarkt haben die Schüler der Gemeinschaftsschule zusammen mit dem Club Maultaschen verkauft und sich damit einen Kletterausflug mitfinanziert.

„Schön, dass wir uns wiedersehen“ begrüßte Gerd Bühler, Präsident des Rotary Clubs, die Schüler der Klassen 6a und 6b der Sonnenluger-Gemeinschaftsschule. Zusammen mit dem Rotary Club haben die Kinder die Besucher des vergangenen Mengener Weihnachtsmarktes mit Maultaschen im Weckle versorgt. Die Maultaschen hatte der Rotary Club von der Metzgerei Ermler aus Ostrach zu günstigen Konditionen erworben. Die Bäckerei Halder aus Scheer hat die speziell viereckig geformten Weckle sogar gespendet.

„Die Schüler waren nicht nur gut, sondern super“, schwärmte Gerd Bühler. Und Joachim Wolf, Schulleiter der Sonnenlugerschule, schloss sich direkt dem Lob an: „Das war ein tolles Kooperationsprojekt. Und nur mithilfe der Ausstattung, Erfahrung und Berechtigung des Rotary Clubs, konnte die Gemeinschaftsschule solch einen Stand bewirten.“ Das Schmücken des Weihnachtsmarktstandes wurde von den Kindern aber selbst in die Hand genommen. Zusammen mit ihrem Lehrer Florian Bayer haben sie im Fach Kunst dafür Plakate entworfen. Bayer hat die Kinder zusammen mit seiner Kollegin Tanja Willmann während des ganzen Projekts begleitet. Vom Rotary Club war neben Tobias Buck auch Andreas Adrion Leiter dieses sogenannten „Hands-On-Projekts“.

Wunsch nach Klettertag

„Das Miteinander hat auch uns weitergebracht“, so der Rotary-Präsident Gerd Bühler. Der Club plante dieses Projekt explizit mit der Sonnenlugerschule umzusetzen. Ein erlebnispädagogischer Klettertag – so lautete der Wunsch der Schüler, den der Club gerne unterstützen wollte. Es sei schön, dass die Kinder nun auch das Gefühl haben, dass sie sich selbst für ihren Ausflug engagiert haben.

820 Euro haben die Schüler und der Club auf dem Weihnachtsmarkt eingenommen – die sie nun verteilen. 410 Euro fließen in den Klettertag. Der Rotary-Club spendet seine Hälfte an „End Polio Now“, das größte Projekt, für das die Dachorganisation Rotary International seit 1988 kämpft. „Wir haben das Ziel, weltweit die Kinderlähmung auszurotten“, nannte Gerd Bühler den Schülern nochmals das Ziel des Rotary Clubs. Symbolisch für die finanzielle Unterstützung der Sechstklässler haben Gerd Bühler und Tobias Buck den sechsten Klassen der Sonnenlugerschule eine Karte zum Aufhängen überbracht, selbstverständlich mit dem Rotary-Rad versehen. Im Gegenzug bedankten sich die Schüler mit einem selbstgestalteten Plakat. Darauf steht: „Danke Rotary Club, dass ihr euch für Kinder einsetzt.“

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen