Die Firma Schlösser wächst weiter

 Die Unternehmensführung der Schlösser GmbH & Co. KG und Vertreter der am Projekt beteiligten Firmen griffen zu den Spaten.
Die Unternehmensführung der Schlösser GmbH & Co. KG und Vertreter der am Projekt beteiligten Firmen griffen zu den Spaten. (Foto: Schlösser)
Schwäbische Zeitung

Die Unternehmensführung und die Gesellschafter der Schlösser GmbH & Co. KG, Vertreter der am Bauprojekt beteiligten Firmen und Stefan Bubeck, Bürgermeister der Stadt Mengen, haben erneut zum Spaten gegriffen und damit symbolisch mit den Bauarbeiten für den vierten Bauabschnitt von Werk II der Firma Schlösser begonnen. Das teilt das Mengener Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

Reinhard Adams, Geschäftsführer von Schlösser, wird darin wie folgt zitiert: „Obwohl der Bau und die Eröffnung von Werk II 2008/2009 damals exakt in die größte Wirtschaftskrise der letzten Jahrzehnte gefallen ist, hat sich unsere Entscheidung und unser Mut als richtig erwiesen. Der Beweis dafür ist, dass wir heute, gerade mal 13 Jahre später, bereits den vierten großen Bauabschnitt eröffnen. Ohne Werk II wäre die Entwicklung der Firma Schlösser in den letzten zehn Jahren so nicht möglich gewesen.“

Im jetzt begonnenen vierten Bauabschnitt werde der Lagerbereich deutlich vergrößert, es entstehe ein überdachter LKW-Entladebereich und ein neuer Wareneingangsbereich. Insgesamt werden durch die Baumaßnahme die logistischen Abläufe optimiert und rund 3800 Quadratmeter neue Flächen geschaffen.

Bei der Planung in Zusammenarbeit mit dem Bauunternehmen Reisch und dem Architekturbüro Planquadrat wurde vor allem auf funktionelle Abläufe, mitarbeiterfreundliche Arbeitsplatzgestaltung und geringen Energieverbrauch geachtet. Die Bauzeit werde mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen, heißt es. Die komplette Fertigstellung der Baumaßnahme inklusive der sich daraus ableitenden baulichen und organisatorischen Folgemaßnahmen ist für Mitte 2023 geplant.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen