„Dass ich Bilder dabei habe, kommt gut an“

Lesedauer: 3 Min

Rüdiger Hartmann
Rüdiger Hartmann (Foto: Stadt Mengen)

Anmeldungen nimmt Heike Leven noch bis Freitag, 10. August, unter Telefon 07572/60 71 06 entgegen. Die Teilnahme kostet vier Euro.

Die Stadt Mengen beteiligt sich mit insgesamt vier Führungen an der Barockwoche in Oberschwaben. Die erste mit dem Titel „Ein Gang durch die Altstadt“ findet am Sonntag, 12. August, von 14 bis 15.30 Uhr statt. Treffpunkt ist am Rathausbrunnen. Rüdiger Hartmann (Foto: Stadt Mengen) wird sich in das Mengener Fuhrmännle verwandeln und mit den Teilnehmern durch die Stadt laufen. Jennifer Kuhlmann hat sich mit ihm über seine Aufgabe unterhalten.

Was bekommen die Teilnehmer am Sonntag geboten?

Wir erkunden die Stadt und ihre Geschichte auf einem Rundgang entlang des Stadtgrabens. Die Urgeschichte Mengens liegt irgendwo im Dunkeln. Wir beginnen mit den Kelten und der Heuneburg und tasten uns dann weiter vor. Dabei sehen wir uns auch einige Gebäude näher an.

Sie sind seit 2005 Gästeführer, was kommt bei Führungen besonders gut an?

Wenn nur mit Jahreszahlen um sich geworfen wird und zu viel erzählt wird, kann es für die Teilnehmer schnell langweilig werden. Deshalb gibt es in meiner Führung nur eine Handvoll Daten und ich flechte ein paar lustige Anekdoten und Witze mit ein. Außerdem habe ich historische Bilder dabei, damit sich alle besser vorstellen können, wie Mengen früher ausgesehen hat: Wie viele Türme es gab und wie viel abgebrannt ist. Das alles etwas lockerer ist, gefällt den Leuten gut. Ich bekomme meistens positive Rückmeldungen und werde im Anschluss auch schon mal auf ein Bier eingeladen.

Sie haben Ihre Führung also aus dem Bauch heraus zusammengestellt?

Nein, so einfach ist das auch auch nicht. Ich habe zwar viele Führungen in anderen Städten mitgemacht und so gelernt, was gut ankommt. Aber ich habe auch einen Kurs zum Gästeführer belegt und den mit einem Zertifikat abgeschlossen. Dabei wurde das Grundgerüst für die Führung mit professioneller Hilfe erstellt.

Wer nimmt normalerweise an den Führungen teil?

Weil wir die Führung eigentlich nur noch für Gruppen anbieten, sind es oft Jahrgänger, mit denen ich unterwegs bin. Diesmal können sich aber auch interessierte Einzelpersonen anmelden.

Anmeldungen nimmt Heike Leven noch bis Freitag, 10. August, unter Telefon 07572/60 71 06 entgegen. Die Teilnahme kostet vier Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen