CDU hat in Mengen viele neue Kandidaten auf der Liste

Lesedauer: 3 Min
Die Kandidaten der CDU für den Gemeinderat stehen fest.
Die Kandidaten der CDU für den Gemeinderat stehen fest. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der CDU-Stadtverband Mengen hat alle Listenplätze für die Kommunalwahl am 26. Mai ausgeschöpft. Bei der Nominierungsversammlung im Gasthaus Adler in Ennetach konnten 25 Kandidaten festgelegt werden, die für den Gemeinderat der Stadt Mengen kandidieren werden. „Die Findungsphase ist positiv abgeschlossen“, sagte Eric Jäger, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Mengen. „Dass wir ein breitgefächertes Portfolio an Kandidaten zur Kommunalwahl aufstellen können, ist für uns als Stadtverband wichtig. So können wir die Wähler altersübergreifend gleichermaßen ansprechen.“

In der abschließenden und zweiten Nominierungsversammlung bekamen neben den erfahrenen auch die neuen Gesichter der Kandidaten nochmals die Möglichkeit sich der Versammlung persönlich vorzustellen. 46 Prozent der Kandidaten stellen sich erstmals den Wählern. „Es ist erfreulich zu sehen, dass trotz der vielerorts zu spürenden Politikverdrossenheit es in unserer Stadt und den Teilorten auch heute noch Menschen gibt, die sich dem widersetzen und einfach mitgestalten und Verantwortung übernehmen wollen“, sagte Eric Jäger.

„Wir“, so Manfred Moll, Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat, „sind die Fraktion, die vielseitig und breitgefächert aufgestellt ist und die altersübergreifende Erfahrung miteinander verbindet.“ Wie bisher, pflegt der CDU Stadtverband seine Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge nach Kernstadt und Teilorten getrennt aufzulisten. Diesem Vorschlag folgte die Versammlung einstimmig. Die gute und konstruktive Zusammenarbeit innerhalb der Fraktion gepaart mit neuen Ideen und Anregungen aus den Reihen der neuen Kandidaten entsprechen unserer Kommunalparteiphilosophie, sagten Jäger und Moll übereinstimmend.

Eric Jäger, der neben seiner Vorstandstätigkeit auch auf Kreis- und Bezirksebene Ämter bekleidet, kandidiert zusammen mit Stadtratsurgestein Wolfgang Rogg auch für den Kreistag.

So verteilen sich die von der Nominierungsversammlung bestätigten Kandidaten auf die Kernstadt und ihre fünf Teilorte wie folgt:

Beuren: Thomas Hagmann, Uwe Krezdorn

Blochingen: Roland Erath, Benedikt Schönenberger

Ennetach: David Haubner, Jürgen Kühnbach, Thomas Rädle, Cornelia Sauter

Mengen: Georg Bacher, Holger Boden, Daniel Bukvic; David Hoheisel, Eric Jäger, Simone Kugler, Volker Lutz, Brunhilde Raiser, Michaela Rebholz, Wolfgang Rogg, Martina Voggel, Stefan Vollmer

Rosna: Cordula Frick, Bernhard Kugler,

Rulfingen: Tobias Bohner, Günter Lutz, Manfred Moll

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen