Besucher genießen Band und Stimmung

Lesedauer: 4 Min
 Die Band „Raising Crown“ unterhält die Besucher beim Rock Hock in Mengen.
Die Band „Raising Crown“ unterhält die Besucher beim Rock Hock in Mengen. (Foto: Vera Romeu)
Vera Romeu

Der dritte Rock Hock in Mengen am Samstagabend ist ein voller Erfolg gewesen. Bei bestem Wetter saßen so viele Gäste an den Tischen wie noch nie, weitere standen an den Stehtischen und Paletten-Theken. Das Zelt – die Weinlaube – blieb leer. Von dort holten die Mitglieder der Stadtkapelle die Tische wieder heraus und bauten sie im Freien auf. Der Abend war einfach zu schön, um unter Dach zu sitzen. Es war eine wunderbare Sommernacht auf dem Gelände des Probelokals der Stadtkapelle. Gerade in der Urlaubszeit kommt der Rock Hock gerade recht. „Wir sind sehr zufrieden: So viele neue Gesichter und eine super Stimmung“, sagte Klaus Voggel, Vorsitzender der Stadtkapelle, am nächsten Tag.

Schon am frühen Abend kamen sehr viele Leute gekommen und füllten die langen Tischreihen. Es war angenehm zu verweilen. Man sah Gruppen in langen angeregten Gesprächen verbunden. Andere hörten der Musik zu und genossen die Stimmung. Die Band „Raising Crown“ unterhielt ihrerseits mit dynamischer Musik die Gäste. Die Musiker spielten einen guten Querschnitt und hatten für jeden etwas im Repertoire. Rockig, temperamentvoll, mitreißend: Der Mix war bestens und passte gut zur Sommernacht. In den Pausen legte Timo Kuchelmeister auf.: Auch er traf den Geschmack der Gäste.

So herrschte beste Stimmung den ganzen Abend, bis weit in die Nacht hinein. Die Besucher blieben auffällig lange und genossen diesen außerordentlich schönen Abend.

Die Stadtkapelle hatte indes alle Hände voll zu tun. Am Ausschank wurden die Bierkrüge ununterbrochen gefüllt. An der Bar wurden Lillets, Aperol-Sprizz gemixt, Weine ausgeschenkt; es herrschte Hochbetrieb.

Auch am Grillwagen der Firma Rauscher wurde den ganzen Abend gebrutzelt. Der deftige Duft der gegrillten Wurst machte einfach Lust darauf. An den Backöfen hatten die Pizzabäcker und Bäcker sehr viele Kunden. Die Pizzen-Angebot wurden gerne angenommen. So konnten jede und jeder nach seinem Geschmack das breite Angebot genießen. Der Service klappte bestens. Die Musiker der Stadtkapelle aller Altersklassen legten sich ins Zeug und waren beste Gastgeber. Genauso wie es Vorsitzender Voggel angekündigt hatte. Das Gewünschte stand sofort auf dem Tisch. Ganz junge Mitglieder der Stadtkapelle waren eifrig im Einsatz und holten die leeren Gläser von den Tischen. „So ein Fest ist natürlich auch viel Arbeit. Um 2 Uhr morgens war Ausschankende. Es war 3.30 Uhr morgens, bis alles wieder weggeräumt war“, sagte Klaus Voggel.

Um am Sonntag bauten die vielen Musiker und Helfer bei schönstem Wetter wieder ab. „Nach so einem Abend freuen wir uns bereits auf die vierte Auflage des Rock Hocks“, kündigte Voggel bereits an.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen