Ablachschule soll neues Spielgerät bekommen

Lesedauer: 2 Min
 Das Spielgerät-Projekt unterstützen (v.l.) Tobias Buck, Präsident des Rotary Clubs; Mirco Alexander, Vorsitzender des Förderver
Das Spielgerät-Projekt unterstützen (v.l.) Tobias Buck, Präsident des Rotary Clubs; Mirco Alexander, Vorsitzender des Fördervereins der Ablachschule; Gudrun Kempf, Schulleiterin der Ablachschule; Karl-Heinz Birzer, Schatzmeister des Rotary Clubs und der Rotary-Clubmeister Gerd Bühler. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Das Klettergerüst der Ablachschule vor der Schwimmhalle wirkt auf dem großen Hackschnitzelplatz als einziges Spielgerät reichlich verloren. In Pausenzeiten, wenn sich rund 350 Kinder auf dem Schulhof bewegen wollen, stößt es mit seiner Kapazität doch an seine Grenzen. Nur für einen geringen Teil der Kinder bietet es ausreichend Platz. Der Förderverein der Ablachschule unter Vorsitz von Mirco Alexander hat es sich zur Aufgabe gemacht, im nächsten Jahr die Bewegungsmöglichkeiten auf dem Schulhof zu erweitern. Der Rotary Club gibt mit einer großzügigen Spende von 2000 Euro den Startschuss für dieses Unterfangen. Er unterstützt die Anschaffung eines dynamischen Spielgeräts, das in die bereits bestehende Bewegungslandschaft integriert werden soll. Das bereits bestehende Klettergerüst soll um weitere Elemente erweitert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen