130 Stände präsentieren ein umfassendes Angebot

Lesedauer: 4 Min
Während Mama stöbert, beobachtet Junior das Geschehen.
Während Mama stöbert, beobachtet Junior das Geschehen. (Foto: Romeu)
Vera Romeu

Weitere Bilder zum Waldflohmarkt gibt es im Internet unter

www.schwaebische.de/

Waldflohmarkt

Der Waldflohmarkt ist wieder ein riesiger Erfolg gewesen. Schon am frühen Morgen sind viele Besucher gekommen und gegen 9 Uhr war der Parkplatz fast voll. Der Waldflohmarkt ist der Magnet in der Region, der viele Besucher anzieht. Sie kamen denn auch in Scharen. Das Wetter war ideal, es spielten schon morgens Musiker, besser konnten die Voraussetzungen nicht sein.

Der Rundgang, am Wald entlang, um den Sportplatz herum war sehr unterhaltsam. 130 Stände boten eine ganz breite Palette an Waren. Der Waldflohmarkt wird immer größer und bunter. Es gab Kleidung, Geschirr, Postkarten, Schmuck, Spielsachen, Bücher, Bilder, Dekoobjekte, alles in Hülle und Fülle. An den Ständen wurde gefeilscht, gehandelt und gekauft. Es herrschte beste Stimmung bei über 3000 Besuchern.

Eine Händlerin sagte humorvoll schon lange vor 12 Uhr: „Ich habe schon so viel Geld eingenommen, ich könnte schon wieder gehen.“ Alle lachten. Das gute Wetter, der schöne Morgen, die ansprechende Ware machten Lust auf Kaufen. Manche Händler priesen aktiv ihre Rucksäcke an: „Dann können Sie das Gekaufte besser tragen“, sagten sie, wenn Kunden mit Plastiktüten vorbei gingen. Es wurde viel gelacht. Es gab auch richtige Fachgespräche unter den Kunden und Händler, bei denen es interessant war zuzuhören.

Schön ist der Waldflohmarkt auch, weil man so viele Bekannte und Freunde treffen kann. Da blieben die Leute auf dem Weg stehen und genossen es sichtbar, einander zu begegnen oder miteinander über den Flohmarkt zu schlendern. Man zeigte einander die Schätze, die man erworben hatte, gab einander Tipps, wo es sich lohne hinzuschauen. Die Kinder hatten es besonders gut. Sie saßen im Kinderwagen oder Leiterwagen und genossen diese große Schau. Sie freuten sich über Geschenke aller Art. Sie trugen neue Plüschtiere davon, saßen stolz auf neuen Fahrzeugen.

Die Mitglieder des Sportvereins waren beste Gastgeber. Im Verkaufswagen hatten sie Butterbretzeln, Leberkäswecken, Kaffee und andere Getränke. Sie schoben ihn über den Rundweg und bedienten Händler und Besucher. Dieser Verkaufswagen gehört zu den Highlights des Waldflohmarktes. Im Sportheim gab es Mittagessen.

Es wurde auch viel Musik geboten. Den ganzen Tag über spielte ein Händler beim Sportheim für Spenden für krebskranke Kinder. Flötenkinder und Gitarrenduo unterhielten außerdem die Besucher.

Weitere Bilder zum Waldflohmarkt gibt es im Internet unter

www.schwaebische.de/

Waldflohmarkt

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen