Chorgemeinschaft Buchheim probt für Frühjahrskonzert

Lesedauer: 3 Min
Mit einem speziellen Probennachmittag bereitet sich die Chorgemeinschaft auf das Konzert vor.
Mit einem speziellen Probennachmittag bereitet sich die Chorgemeinschaft auf das Konzert vor. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Freunde des Chorgesangs können sich auf das Konzert der Chorgemeinschaft der Männergesangvereine Harmonie Buchheim und Liederkranz Thalheim am kommenden Samstag, 14. April, freuen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Bürgerhaus St. Wendelin in Thalheim. Als Gastchöre werden der gemischte Chor Eigeltingen und der Männergesangverein Laiz erwartet.

Die Chorgemeinschaft der Männergesangvereine Harmonie Buchheim und Liederkranz Thalheim übt fleißig für das bevorstehende Frühjahrskonzert. Dirigent Klaus Hipp hat mit dem Chor bekannte und neue Lieder eingeübt. Darunter „Auf de schwäbsche Eisebahne“ und „Hase und Jäger“. Als Pianist konnte Michael Hager gewonnen werden. Hager ist Dirigent des Männerchors Nendingen.

Ein Extra-Probenachmittag an einem Samstag wurde von allen Männern gern angenommen. Neben dem Gesang kam dabei aber auch die Gemeinschaft nicht zu kurz. Am Nachmittag legten die Sänger eine Pause mit Kaffee und Kuchen ein. Gegen Abend genossen sie in gemütlicher Runde eine herzhafte Vesper und kühle Getränke. In fröhlicher Runde ließen sie den Abend schließlich mit vielen Liedern ausklingen. Mit dabei waren auch zwei neue Sänger.

Was hat die neuen Mitglieder bewegt, um in den Männergesangverein einzutreten? Konrad Laufer aus Altheim sagt: „Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Erwerbsleben hat mich mein ehemaliger Arbeitskollege Franz Knittel aus Buchheim gefragt, ob ich doch im Männerchor singen möchte. Als langjähriger Sänger im Kirchenchor habe ich dem zugestimmt. Das Liedgut ist natürlich anders. Die Chorgemeinschaft und die Geselligkeit schätze ich.“ Franz Alber aus Meßkirch erklärte es kurz so: „Ich habe eine Freizeitbeschäftigung gesucht. Ich besuchte ein Konzert der Chorgemeinschaft im Bürgerhaus St. Wendelin in Thalheim. Das hat mir gefallen. Und so bin ich dazu gekommen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen