In Kreenheinstetten gibt es Spitzentennis zu sehen

Lesedauer: 3 Min
Simon Bücheler, Bernd Buck, Manfred Kohl und Klaus Buck sind voller Erwartung auf das Highlight des Tennisjahres 2018.
Simon Bücheler, Bernd Buck, Manfred Kohl und Klaus Buck sind voller Erwartung auf das Highlight des Tennisjahres 2018. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Das in der Region mittlerweile fest etablierte Leistungsklassen-Turnier des TC Kreenheinstetten, der sogenannte Emos Satellite Cup, findet am kommenden Wochenende zum fünften Mal in Folge statt. Vom 27. bis 29. Juli finden wieder spannende Spiele in verschiedenen Kategorien und Altersklassen auf der Tennisanlage in Kreenheinstetten statt. Neben den Leistungsklasse-Punkten gibt es ein Preisgeld zu gewinnen.

Auch in diesem Jahr wird es ein hochklassiges deutsches Ranglistenturnier parallel zum traditionellen LK-Turnier geben. „Die Preisgelder belaufen sich in der Summe auf über 2000 Euro“, so Manfred Kohl (Vorsitzender Sport). Premiere feiert die neu eingeführte Damen-Kategorie (Kategorie LK 10-23). Insgesamt werden kommendes Wochenende knapp 60 Teilnehmer aus über 20 Vereinen erwartet.

In den vergangenen Jahren hat das Turnier mehr und mehr Zulauf bekommen, dieser Trend setzte sich dieses Jahr fort. „Wer hätte das gedacht, dass der TC Kreenheinstetten mal ein Turnier diesen Formats langfristig in der Region etablieren kann. Unsere Mitglieder und alle Zuschauer werden wieder einmal richtig starkes Tennis zu sehen bekommen“, so der Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Simon Bücheler.

Beim DTB-Turnier (deutsches Ranglistenturnier) gehen als Favoriten Leon Back (aktuell Nummer 244 in Deutschland, TC Rot-Weiss Tiengen) und Noah Rockstroh (aktuell Nummer 257 in Deutschland, TC Markdorf) an den Start. Nicht zu unterschätzen ist sicherlich auch der letztjährige Finalist David Gaissert (aktuell Nummer 573 in Deutschland, TC Bad Schussenried).

Ab Freitag werden die Gruppenspiele ausgetragen, bevor es dann Samstag und Sonntag um die Platzierungs- und Finalspiele geht.

„Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter, sodass möglichst wenig Spiele in die Halle verlegt werden müssen und wir den Tennisinteressierten aus der Region die perfekte Plattform bieten können.“, sagt Simon Bücheler. Folgende Kategorien werden angeboten: Herren A (LK1-6), Herren B (LK 6-14), Herren C (LK 15-23) und Damen B (LK 10-23).

Für Bewirtung während des gesamten Turniers ist gesorgt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen