Mordsgaudi im Festzelt: Die Grafenberger bringen die Stimmung auf den Siedepunkt.
Mordsgaudi im Festzelt: Die Grafenberger bringen die Stimmung auf den Siedepunkt. (Foto: Karl Mägerle)

Eine Bildergalerie zum Oktoberfest in Hausen finden sie auf

www.schwaebische.de

Die Trachtenkapelle Hausen am Andelsbach ist mit ihrem Oktoberfest der Zeit um einiges voraus. Viel eher als in Bayern haben sie im voll besetzen Festzelt die Stimmung angeheizt. Am Samstagabend, 1. September, hat die Kultband „die Grafenberger“ das Stimmungsbarometer im Zelt in die Höhe getrieben. Zuvor war es die Musikkapelle Göggingen, die mit ihrem umfangreichen Repertoire die Besucher zum klatschen animierten und in Feststimmung brachten.

Auch der Fassanstich durch Bürgermeister Jochen Spieß war unterhaltsam, denn trotzt der vielen Hammerschläge, spritzte das Bier als Bierfontäne oben heraus und machte das Gemeindeoberhaupt richtig nass. Letztlich schafften sie es gemeinsam, mit Ortsvorsteher Helmut Seeger, dass es doch noch genügend Freibier gab. Und „Die Grafenberger“ standen der Sache nicht nach, was an diesem Abend in dem großen Festzelt geboten wurde. Denn ihre langjährige Erfahrung an Volksfeststimmung vom – Cannstatter Wasen im Wasenwirtzelt – kam in Hausen am Andelsbach voll zur Wirkung.

Stimmung im Festzelt kocht über

Die sechs Vollblutmusiker und ihre beiden Sängerinnen verstanden es in kürzester Zeit die Gäste mit viel Begeisterung zum lautstarken Klatschen und Mitsingen zu bewegen. Das Stimmungshoch war unweigerlich erreicht, als alle auf den Bänken standen und gemeinsam ein Prosit sangen. Mitmachen war den ganzen Abend angesagt und die Partymusik wurde von den Besuchern angenommen: Mit bekannten Evergreens, Schlagern, Rock und Pop. Eine faszinierend eingespielte Lightshow gab hierzu den besonderen Effekt bei der Oktoberfestparty. Und die Partygäste haben in ihren besonderen Outfits, im traditionellen Dirndl und Lederhosen, auch etwas für den optischen Einklang getan.

Der Sonntag, 2. September, stand ganz im Zeichen der Blasmusik: Zum Frühschoppen und über die Mittagszeit mit der Musikkapelle Marbach. Eine reichhaltige Getränke- und Speisekarte mit Spezialitäten aus dem heimischen Bereich wurde geboten – auch die selbstgebackenen Kuchen und Torten waren sehr beliebt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein Blochingen und ab 18 Uhr sorgte „Holzschlagblech“ für Stimmung und Unterhaltung.

Am heutigen Montag gibt es ab 15 Uhr Kaffee und Kuchen im Festzelt. Abwechslung gibt es mit den Jungmusikanten und zum Feierabendhock mit Festabschluss mit den Gerichten und den leckeren Forellenfilets, wird das diesjährige Oktoberfest in Hausen mit der Musikkapelle Oberschmeien seinen Abschluss finden.

Eine Bildergalerie zum Oktoberfest in Hausen finden sie auf

www.schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen