Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto verletzt

Lesedauer: 1 Min
ARCHIV - ILLUSTRATION - Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet am 11.09.2014 in Frankfurt (Oder) (Brandenburg). Schrecklich
ARCHIV - ILLUSTRATION - Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet am 11.09.2014 in Frankfurt (Oder) (Brandenburg). Schrecklicher Fund in einem Mehrfamilienhaus von Detmold. Eine Mutter und ihr Kind sind tot. Eine Mordkommission ermittelt. (zu dpa vom 12.09.2017) (Foto: Patrick Pleul)
Schwäbische Zeitung

Ein Motorradfahrer ist auf der B 311 nach einem Zusammenstoß mit einem Auto gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt. Der 27-Jährige hatte zuvor die Landesstraße 456 aus Richtung Sigmaringen in Richtung Krauchenwies und bog an der Einmündung in die Bundesstraße 311 nach links auf die Bundesstraße in Richtung Mengen ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des 54-jährigen Lenkers eines Ford, der auf der Bundesstraße aus Richtung Mengen in Richtung Krauchenwies befuhr. Der Motorradfahrer stürzte nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge auf die Straße und zog sich schwere Beinverletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen