Manfred Fischer bleibt Ortsvorsteher von Göggingen

Lesedauer: 3 Min
 Der neue Gögginger Ortschaftsrat (von links): Christian Leiß, Alexander Stärk, Manfred Fischer, Johannes Ott, Andreas Riegger,
Der neue Gögginger Ortschaftsrat (von links): Christian Leiß, Alexander Stärk, Manfred Fischer, Johannes Ott, Andreas Riegger, Horst Vochatzer und Hans-Peter Beck. Auf dem Foto fehlen Andreas Schober und Alfons Seifried. (Foto: Ortsverwaltung Göggingen)
Schwäbische Zeitung

Bei der ersten Sitzung des neuen Ortschaftsrats in Göggingen ist Manfred Fischer am Montag erneut zum Ortsvorsteher gewählt worden. Fischers Stellvertreter ist der bisherige Schriftführer Andreas Riegger. Dessen Aufgaben übernimmt der neu in den Rat gewählte Johannes Ott.

In der Sitzung des Ortschaftsrats wurden am Montag zunächst die ausscheidenden Mitglieder Johannes Klingenberg, Karl-Robert Kempf, die fünf Jahre, Luitgard Mauch, Kurt Fischer, die zehn Jahre, und Werner Veser, der 30 Jahre im Ortschaftsrat, davon die letzten zehn Jahre auch stellvertretender Ortsvorsteher war, verabschiedet. Manfred Fischer bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit, die immer sachlichen Diskussionen, für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit. Als Anerkennung überreichte er allen ein Geschenk.

Die Verpflichtung der neu gewählten Ortschaftsräte führte Manfred Fischer durch. Hans-Peter Beck, Manfred Fischer, Andreas Riegger, Andreas Schober und Horst Vochatzer waren bereits im vorigen Ortschaftsrat dabei, neu sind Christian Leiß, der urlaubsbedingt noch fehlte, Johannes Ott, Alfons Seifried und Alexander Stärk. Nach dem gemeinsamen Sprechen der Verpflichtungsformel wurde diese per Handschlag und Unterschrift besiegelt.

Die anschließende Neuwahl des Ortsvorstehers und dessen Stellvertreters wurde von Bürgermeister Spieß geleitet. Andreas Riegger schlug Manfred Fischer vor, weitere Vorschläge gab es keine. Manfred Fischer wurde mit einer Enthaltung im Amt bestätigt. Bei der anschließenden Wahl des Stellvertreters schlug Hans-Peter Beck Andreas Riegger vor. Auch hier gab es keine weiteren Vorschläge und das Gremium wählte Andreas Riegger einstimmig.

Bürgermeister Spieß gratulierte den neu Gewählten zu dem Ergebnis. Er wünschte ihnen und allen anderen Ortschaftsräten immer eine gute Hand bei Ihren Entscheidungen. Bei den ausscheidenden Räten bedankte er sich für ihren Einsatz für die Gemeinde.

Nach seiner Ansprache informierte Manfred Fischer die neu verpflichteten Ortschafsräte über wichtige Aufgaben, Zielsetzungen und Herausforderungen der kommenden Jahre. Dazu gehören unter anderem die Erschließung eines neues Wohngebietes, die Erweiterung des Industriegebiets „Altlachen“, der Umbau der Grundschule in einen Kindergarten und ein Gemeindezentrum, neue Grabformen auf dem Friedhof und natürlich auch das Thema Kiesabbau.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen