Gemeinde Krauchenwies führt Gebühren für Baugesuche ein

Lesedauer: 3 Min
 Ab sofort gibt es Verwaltungsgebühren für Kenntnisgabeverfahren.
Ab sofort gibt es Verwaltungsgebühren für Kenntnisgabeverfahren. (Foto: Robert Schlesinger/dpa)
Mandy Streich

Ab sofort erhebt die Gemeinde Krauchenwies Verwaltungsgebühren von Bauherren, die ein Kenntnisgabeverfahren von Bauvorlagen beantragen. Laut Klaus Hipp, Ortsbaumeister sowie Technischer Betriebsleiter der Gemeinde, wurde bei einer Abfrage der umliegenden Kommunen rund um Krauchenwies deutlich, dass alle Gemeinden bis auf Sigmaringendorf bereits Verwaltunggebühren für Bauwillige verlangen. Bei einem Kenntnisgabeverfahren handelt es sich um ein Bauvorhaben, das in vollem Unfang dem Bebauungsplan entspricht und bei dem keine Sonderwünsche extra genehmigt werden müssen.

Im Gegensatz zum Baugenehmigungsverfahren bei einer Baurechtsbehörde handelt es sich beim Kenntnisgabeverfahren um den deutlich geringeren Verwaltungsaufwand, weshalb geringere Kosten anfallen. Hierfür fallen ab sofort 0,05 Prozent der Bau- beziehungsweise Abbruchkosten an, mindestens aber 50 Euro. Klaus Hipp erklärt es am Beispiel eines Baugesuchs mit einem Gesamtvolumen von 300 000 Euro, bei dem dann 150 Euro für ein Kenntnisgabeverfahren fällig wären. Außerdem fällt für das Kopieren einer kompletten Baugesuchmappe von nun an eine Pauschale von 60 Euro für die Bauherren an. Einzelkopien aus Baugesuchen im Format A4 kosten bis maximal fünf Stück 1,50 Euro pro Einzelkopie, für das Format A3 fallen jeweils drei Euro an.

Die Gebühren liegen laut Hipp jedoch immer noch deutlich unter den entstehenden Kosten. So würden der Gemeinde beispielsweise bei einem Kenntnisgabeverfahren Kosten in Höhe von 261,62 Euro entstehen und beim Kopieren einer kompletten Baugesuchmappe rund 90 Euro. Der Gemeinderat stimmte dem Vorschlag einstimmig zu. Bürgermeister Jochen Spieß betonte, dass eine Gebühr bei einer direkten Gegenleistung wie dieser völlig gerechtfertigt sei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen