48-Jähriger fährt mit überladenem Anhänger

Lesedauer: 2 Min
Der Anhänger des 48-Jährigen ist deutlich überladen.
Der Anhänger des 48-Jährigen ist deutlich überladen. (Foto: Symbol: Friso Gentsch, dpa)
Schwäbische Zeitung

Die zulässige Anhängelast deutlich überschritten hatte der 48-jährige Fahrer eines Volvo-SUV, der hinter seinem Fahrzeug einen Anhänger mit einem darauf befindlichen Kleinbus transportierte und von Beamten der Verkehrspolizei Sigmaringen am Dienstag auf der B 311 in Krauchenwies angehalten worden ist. Wie die Streife feststellte, hätte das Zugfahrzeug einen gebremsten Anhänger mit einer Anhängelast von 2250 Kilogramm ziehen dürfen, das tatsächlich gezogene Gewicht lag jedoch bei einer Wiegung, nach Abzug von Toleranzen, bei über drei Tonnen. Somit war die Anhängelast um über 35 Prozent überschritten, weswegen der Fahrer den Kleinbus abladen und für einen anderweitigen Weitertransport sorgen musste. Der 48-Jährige, der keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste zur Sicherung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Ebenfalls zur Anzeige gelangt der Halter des Zugfahrzeugs, da dieser das Gespann dem 48-Jährigen wissentlich für den Fahrzeugtransport ausgeliehen hatte.

Mehr zum Thema
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen