Immer wieder sonntags

Lesedauer: 3 Min

Auf der Konstanzer Sonntagsbühne werden in den kommenden Wochen drei Stücke aufgeführt, darunter auch „Der Hahn ist tot!“, durc
Auf der Konstanzer Sonntagsbühne werden in den kommenden Wochen drei Stücke aufgeführt, darunter auch „Der Hahn ist tot!“, durch das Kinder auf feinfühlige Art mit dem Thema Verlust konfrontiert werden. (Foto: Bjørn Jansen)
Schwäbische Zeitung

Jeweils sonntags ab 15 Uhr präsentiert das Theater Konstanz auf der Werkstattbühne in den kommenden Wochen wieder Spannendes für Kinder - auch Eltern sind willkommen. „Der Hahn ist tot“ steht am 22. April für Kinder ab sieben Jahren auf dem Programm. Oh je, der Hahn ist tot! Wie gehen Katze, Hund und Esel damit um? Entstanden ist eine sprudelnde Geschichte, die sich klug der Figuren der Bremer Stadtmusikanten bedient. Mal für sich, mal der Welt zugewandt, setzen sich die Drei mit dem Thema des Verlustes auseinander und lernen gegenseitig von sich und ihrem Gegenüber. Das Stück gründet auf Aussagen von Sechs- bis Zehnjährigen der Konstanzer Berchenschule über das Leben und den Tod. Was der Tod für eine kleine Kinderseele bedeutet, die Angst und das Verlassensein, erfasst das Stück ohne falsche Gefühligkeit, dagegen mit kindlicher Unverblümtheit und herzlichem Humor.

Weiter geht es am 29. April, ebenfalls ab 15 Uhr, mit dem Gastspiel „Ratatatam - Die seltsame Geschichte einer kleinen Lok“. Für Kinder ab vier Jahren spielt Magdalene Schaefer. Ottilie Hecht hat einen vorlauten Raben namens Rumburak, der nur dann den Schnabel hält, wenn Ottilie ihm eine Geschichte vorliest. Als die beiden eines Tages eine Reise unternehmen, findet Ottilie in einem Zugabteil einen vergessenen Koffer und darin das Kinderbuch „Ratatatam“.

Es folgt am 6. Mai „Anfall und Ente“. Das Stück für Kinder ab fünf Jahren von Sigrid Behrens erzählt von der Freundschaft zwischen dem vorlauten Anfall und der vorsichtigen Ente. Als Entes Hundi verschwindet, machen sich die beiden auf die Suche. Auf ihrer Reise begegnen sie fantastischen Wesen wie Kissenschlacht, Pfannkuchen und Trüddelschmopf. Das Stück verzaubert und erzählt nebenbei ein paar wichtige Dinge über ganz grundlegende Fragen unseres Lebens.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen