Stadler liest aus Essay zu Schads Skulpturen

Lesedauer: 2 Min
Stadler liest aus Essay zu Schads Skulpturen
Stadler liest aus Essay zu Schads Skulpturen (Foto: Edwin Ernst Weber)
Schwäbische Zeitung

Eine Führung mit dem Bildhauer Robert Schad und dazu eine Lesung von Arnold Stadler findet als Auftakt der Reihe „Sigmaringen liest“ in Inzigkofen statt.

Im Begleitprogramm des Skulpturenprojekts „Von Ort zu Ort“ mit 60 Skulpturen des Bildhauers Robert Schad an 40 Orten in Oberschwaben laden der Landkreis Sigmaringen und das Bildungswerk Inzigkofen am Freitag, 13. September, um 17.30 Uhr zu einer Führung zunächst im Garten des ehemaligen Klosters Inzigkofen und anschließend um 18.30 Uhr zu einer Lesung mit dem Schriftsteller Arnold Stadler im Kloster-Kreuzhof ein.

Kreisarchivar Edwin Ernst Weber wird dabei den Standort auf dem Gelände des ehemaligen Augustinerchorfrauenstifts Inzigkofen vorstellen und Robert Schad seine drei im Klostergarten platzierten Stahlskulpturen mit ihrem Bezug zum Kloster und dessen Spiritualität erläutern.

Arnold Stadler hat zum oberschwäbischen Skulpturenprojekt den Essay „Rostrote Gegenwart. Unterwegs zu Robert Schad in Oberschwaben 2019“ verfasst, den er in seiner Lesung vorstellen wird. Er preist darin Schads in den Weltraum von Oberschwaben hineingestellte Kunst zwischen einem „Nach-Oben“ und einem „stahlschweren Verankertsein“ als „ein Zitat des Himmels auf Erden“. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei, Eintritt zur Lesung 7,50 Euro, ermäßigt drei Euro. Kartenreservierungen unter Telefon 07571/739 80.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen