Imre Török liest in Inzigkofen

Lesedauer: 2 Min

Imre Török
Imre Török (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Der Schriftsteller Imre Török liest am kommenden Donnerstag in Inzigkofen aus seinen Werken Geschichten und Passagen zu Themen, die ums Erinnern kreisen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gartenzimmer der VHS Inzigkofen. In seinem Roman „Insel der Elefanten“ schreibt er: „Erinnerung ist ein Vermögen, sogar aus alten Wunden neue Wunder geschehen zu lassen.“ Auch in „Die Königin von Ägypten in Berlin“, einem historischen Roman mit fiktiven, traumhaften Passagen geht es um Rückblick in die Vergangenheit. Zugleich sind die Themen hochaktuell, schreibt die VHS in ihrer Einladung.

Der deutschsprachige Autor Imre Török wurde in Ungarn geboren. Er kam in seiner Jugend als Flüchtling nach Deutschland. Die ersten Jahre wohnte er in Lübeck und besuchte dort das Katharineum. Er studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie in Tübingen und war ein Schüler von Ernst Bloch. Imre Török war unter anderem zehn Jahre lang Präsident des deutschen Schriftstellerverbands. Der Eintritt zu seiner Lesung am kommenden Donnerstag ist frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen