Schulbücherei wird mit Vorlesetag eingeweiht

Die Schüler hören in der Schulbücherei die ersten Geschichten.
Die Schüler hören in der Schulbücherei die ersten Geschichten. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Für die Kinder in der Göge-Schule hat es vor Kurzem ein tolles Vorlese-Erlebnis gegeben. Zum bundesweiten Vorlesetag fanden sich vier Lesepaten, die jeweils für eine Klassenstufe aus einem ausgewählten Kinderbuch vorlasen. Schon beim Betreten der neu gestalteten Schulbücherei strahlten die Augen vieler Kinder. War der Raum doch nun schon lange Zeit durch Umbau und Hygienevorschriften ungenutzt. Durch viele zusätzliche Arbeitsstunden erstrahlte die Bücherei nun in bunten Farben und lud die Schülerinnen und Schüler zu ihrem Vorleseerlebnis ein.

Den Anfang machte Sigrid Zimmermann. Die pastorale Mitarbeiterin der Kirchengemeinde begeisterte die Drittklässler mit „Immer wieder ruft der Frieder“. Nach einer Pause durften die Erstklässler gebannt dem Landtagsabgeordneten Klaus Burger zuhören, der ein Märchen der Gebrüder Grimm und eine Geschichte aus der geheimnisvollen Keltenfibel vortrug. Burger überließ die besondere Ausgabe der Grimms Märchen mit wunderschönen Bildern der Schülerbücherei als Spende. Dieses Buch kann nun ebenfalls ausgeliehen werden. Im Anschluss daran las die Vorsitzende des Fördervereins der Göge-Schule Jasmin Boscher aus ihrem absoluten Lieblingsbuch „Du gehörst zu uns oder jeder ist ein bisschen anders“ den Zweitklässlern vor. Den Schluss machte die Elternbeiratsvorsitzende Barbara Hecht mit dem Anfang des lustigen Kinderromans „Verfluchte Marmelade“, das sie den Viertklässlern vorlas. Auch dieses Buch erhielt die Schülerbücherei der Göge-Schule als Geschenk.

Die Schülerinnen und Schüler genossen diese Vorlese-Zeit sehr, denn natürlich wurde jeweils im Anschluss auch über Freundschaft und Zusammenhalt gesprochen, was in diesen Tagen für alle umso wichtiger ist. Bewundert wurde auch die Bücherei, die nun im neuen Glanz erstrahlt und zum Ausleihen und Schmökern einlädt.

Den Lesepaten sagen die Kinder der Göge-Schule ein herzliches Dankeschön für das schöne Erlebnis. Ein dickes Dankeschön geht auch an die Elternbeirätinnen Barbara Hecht, Jasmin Boscher und Nina Allmeier, die jeweils mit ihren Kindern bei den Vorbereitungen mitgeholfen haben. Auch die Lehrkräfte der Göge-Schule inventarisierten, sortierten, beklebten und räumten die Bücher ein. Auch die Wanddekoration der Bücherei wurde neu gestaltet. Für die obere Etage der Bücherei erhielt die Göge-Schule vom Förderverein der Schule Sitzsäcke und Lesehocker, damit die Kinder es sich in der Lesezeit gemütlich machen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen