Podcast: Von Ost nach West, von West nach Ost - Zwei Grenzgänger erzählen

Als die Mauer fiel und ihr Land plötzlich nicht mehr existierte, war Ina Schultz - damals noch Odersky - ein Kind. Sie lebte in Ilmenau in Thüringen, ging in die fünfte Klasse, hatte gerade das rote Tuch der Pioniere bekommen und begonnen, Russisch zu lernen. Plötzlich hatte das alles keine Bedeutung mehr. 

Ina Schultz (damals Odersky, links im Bild) als Kind beim Rennschlittensport. (Foto: privat)

Die gebürtige Thüringerin kam mit ihrem ersten Mann in den Westen, der bei der Bundeswehr in Sigmaringen stationiert war. Damals war sie gerade 20 Jahre alt.

Im Podcast spricht die Hohentengenerin über ihre Vergangenheit. Sie erzählt von ihrer Kindheit in Thüringen und von der gefühlten Bedeutungslosigkeit, die vor allem die Generation ihrer Eltern nach der Wende beschäftigte. 

Sie liest aus ihren Zeugnissen vor, erzählt vom Rennschlittensport und überlegt, welche Aspekte ihrer ostdeutschen Vergangenheit sie ihren Kindern mit auf den Weg gibt.

Außerdem kommt Bertram Henn zu Wort: Er ging 1993 von Trossingen in den Osten - eigentlich wollte er dort nur wochenweise arbeiten. Doch dieser Plan erwies sich schnell als unrealistisch, so dass er mit seiner Frau und drei Kindern ganz übersiedelte. Bis heute lebt und arbeitet er in der Nähe von Dresden.

Beide äußern sich auch zur politischen Lage im Osten der Republik: Sie sehen den Frust der Menschen, die sich nicht wahr- und ernstgenommen fühlen. Ihre Reaktionen auf die Wahlergebnisse im Osten sind jedoch unterschiedlich.

Podcasts von Schwäbische.de

Podcasts sind Audioformate von Schwäbische.de. Redakteure und Medienmacher sprechen miteinander und mit Gästen über verschiedene Themen aus Politik, Gesellschaft und Sport. Man kann Podcasts jederzeit und überall kostenlos anhören. Wie das funktioniert, hat Schwäbische.de in einem Video erklärt:

Podcasts sind Audioformate, in denen Redakteure und Medienmacher von Schwäbische.de miteinander oder mit Gästen über Politik, Gesellschaft, Fußball und Psychologie sprechen. Wie man die kostenlosen Formate aufs Handy bekommt und überall hin mitnehmen kann, zeigt unser Video.
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Verschärfte Notbremse? Das Kreisgesundheitsamt beobachtet das Infektionsgeschehen genau. Foto: Christoph Soeder/DPA

„Notbremse“ in Baden-Württemberg - diese Regeln gelten ab Montag

Die Entscheidung über die sogenannte „Notbremse“ der Bundesregierung dauert der Landesregierung zu lang. Sie sorgt selbst für Fakten im Südwesten. Diese Regeln gelten ab Montag.

"Wir warten nicht auf den Bund, wir müssen jetzt handeln", sagt Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne).

Die Corona-Verordnung des Landes müsse man ohnehin am Wochenende verlängern, heißt es. 

Am Freitagnachmittag gab das Sozialministerium die zentralen Punkte der überarbeiteten Corona-Verordnung bekannt, die aber ...

Ohne negativen Schnelltest können die Schülerinnen und Schüler in der Region ab Montag nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Corona-Newsblog: Schulen im Landkreis Biberach bleiben geschlossen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 34.800 (399.982 Gesamt - ca. 356.200 Genesene - 9.022 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.022 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 165,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 267.700 (3.099.

Mehr Themen