Melillo ist Studiogast bei „1, 2 oder 3“

Lesedauer: 4 Min
Haben sich bei der Aufzeichung der Käse-Sendung von „1, 2 oder 3“ in den Bavaria Film Studios in München gut verstanden: Giovann
Haben sich bei der Aufzeichung der Käse-Sendung von „1, 2 oder 3“ in den Bavaria Film Studios in München gut verstanden: Giovanni Melillo (links) und Moderator Elton. (Foto: ZDF)

Die Sendung „1, 2 oder 3“ mit dem Titel „Alles Käse“ wird am Samstag, 26. Mai, um 7.55 Uhr auf ZDF ausgestrahlt und am Sonntag, 27. Mai, um 17.35 Uhr auf KiKa.

Den Valentinstag haben Giovanni Melillo und seine Frau Sonja in diesem Jahr eher ungewöhnlich verbracht. Die beiden sind nach München gereist und durften in den Bavaria Film Studios bei der Aufzeichnung der Quiz-Sendung für Kinder „1, 2 oder 3“ dabei sein. Als Hersteller von Mozzarella war Giovanni Melillo nämlich als Studiogast eingeladen worden und hatte einen Auftritt in der Sendung. Ausgestrahlt wird diese nun am Samstag und Sonntag.

Die Sendung ist Kult und fast allen Kindern bekannt. Viele haben noch das „1, 2 oder 3 – letzte Chance – vorbei“ im Ohr, die Älteren noch aus dem Mund von Michael Schanze, der die Sendung in ihrer Anfangszeit von 1977 bis 1985 moderierte. Seit 2010 ist Elton der Quizmaster der Sendung, in der jeweils drei Teams mit Schülern aus vierten und fünften Klassen gegeneinander antreten. Zwei Teams kommen stets aus Deutschland und Österreich, das dritte aus einem anderen Land. Die Kinder müssen Fragen zu einem Thema beantworten, das ihnen immer erst am Tag der Aufzeichnung offenbart wird.

Klar, dass sich eine Sendung, in die Giovanni Melillo als Gast eingeladen wird, um das Thema „Käse“ dreht. „Ich habe einen Anruf bekommen, bei dem sich eine Frau ganz höflich nach der Herstellung von Mozzarella erkundigt hat“, erinnert sich Melillo an die erste Kontaktaufnahme. „Ich habe ihr einiges erzählt, aber irgendwann wurden mir die Fragen zu intim, denn das Betriebsgeheimnis verrate ich ja nicht einfach so einer Fremden am Telefon.“

Ein Tag in den Studios

Daraufhin hätte sich die Frau als Agentin geoutet, die auf der Suche nach einem geeigneten Studiogast für die Kindersendung sei. „Wie sie genau auf mich gekommen ist, weiß ich nicht, aber ich habe mich natürlich sehr gefreut“, sagt Melillo.

Am Vortag der Aufzeichnung ist er mit seiner Frau nach München gefahren, am Abend ging es mit Vertretern des Produktionsteams zum Essen. „Die Dreharbeiten selbst waren total spannend“, sagt Melillo. „So etwas darf man ja nicht alle Tage miterleben.“ Am Morgen wurde die Sendung ohne Kinder geprobt. „Insgesamt sind ja nur 25 Minuten da und wir haben geschaut, ob mit der Zeit alles passt.“ Melillo war gebeten worden, etwas über die Mozzarella-Herstellung zu erzählen und seine besonderen Sorten Stracciatella und Burrata. Die Aufzeichnungen selbst seien problemlos verlaufen. „Einmal musste der Moderator Elton etwas wiederholen, aber bei mir hat zum Glück alles gepasst“, sagt Melillo. Überhaupt sei alles ganz locker gewesen und er hätte sich auch mit Elton auf Anhieb gut verstanden. „Das ist ein ganz sympathischer und authentischer Mann, der auf dem Boden geblieben ist, obwohl er berühmt ist“, findet er. Über den Inhalt und den Ausgang der Sendung wurde Stillschweigen vereinbart. „Aber wir haben im Vorfeld schon eine DVD bekommen und konnten sie uns mit der Familie schon einmal ansehen“, sagt Sonja Melillo. Insgesamt habe es riesigen Spaß gemacht.

Die Sendung „1, 2 oder 3“ mit dem Titel „Alles Käse“ wird am Samstag, 26. Mai, um 7.55 Uhr auf ZDF ausgestrahlt und am Sonntag, 27. Mai, um 17.35 Uhr auf KiKa.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen