Fanfarenzug absolviert über 100 Proben

Lesedauer: 4 Min

Der Vorstand des Fanfarenzugs Enzkofen (v.l.): Martin Nassal, Sarah Krall, Herbert Weis, Brigitte Müller, Lucas Lorch, Georg Na
Der Vorstand des Fanfarenzugs Enzkofen (v.l.): Martin Nassal, Sarah Krall, Herbert Weis, Brigitte Müller, Lucas Lorch, Georg Nassal und Helmut Lutat. Auf dem Bild fehlt Markus Schmidt (Foto: cn)

Zur 36. Hauptversammlung haben sich die Mitglieder des Fanfarenzug Enzkofen im Gasthaus Bären in Hohentengen getroffen. Vorsitzender Martin Nassal berichtete von Auftritten und Ereignissen des vergangenen Jahres. Der Verein mit seinen 29 aktiven Mitgliedern erfreue sich, im Vergleich zu anderen Fanfarenzügen, an einer gesunden Mitgliederzahl, so Nassal. Eine erfrischende Mischung im Alter zwischen zehn und 60 Jahren festige und belebe den Verein.

Insgesamt nahm der Verein an 24 öffentlichen Auftritten teil. Mit dabei war der Verein beim Maibaumstellen, Mittelalterfest Kißlegg, Seehasenfest Friedrichshafen, Mengener Heimattage, Bächtlefest und anderen Dorf- u. Heimatfesten. Es folgten Auftritte bei Treffen und Jubiläen befreundeter Fanfarenzüge. Auch wurden verschiedene Bewirtungseinsätze wie beim Oktoberfest in der Fliegerhalle Hohentengen, beim Gögemer Adventszauber oder bei Hochzeiten absolviert. Dem Verein ist die Kameradschaftspflege sehr wichtig. So wurden Grillabende, Jahresabschlussfeier und ein dreitägiger Hüttenaufenthalt organisiert.

Ein großer zeitlicher Aufwand für die aktiven Mitglieder sind die wöchentlichen Proben. Der musikalische Leiter Helmut Lutat berichtete von mehr als 100 Gesamt-, Marsch- und Ringproben. Zusätzlich wurden etliche Stimmen- und Ausbildungsproben der Bläser, Trommler und Fahnenschwinger abgehalten. Er hob die erfolgreichen Auftritte hervor. Diese seien nur durch das Engagement eines jeden einzelnen und auch durch die gute Kameradschaft im Verein gelungen. Es wurde ein neues Musikstücke einstudiert, weitere sollen in diesem Jahr folgen. Zuletzt konnte er die besten Probenbesucher unter den Jugendlichen Leon Sauter und Isabell Czarkovski, als auch bei den Erwachsenen, Roland und Elisabeth Frischholz sowie Lucas Lorch mit einem Geschenk belohnen. Diejenigen, die zusätzlich aktiv bei weiteren Arbeitseinsätzen mit dabei waren wurden mit einer Ehrennadel ausgezeichnet:Helmut Lutat (Gold), Roland Frischholz (Silber), Martin Nassal, Leon Sauter, Lucas Lorch, Marco Melillo (Bronze)

Schatzmeister Lucas Lorch berichtete über einen gesunden Stand der Kasse. Dass diese sorgfältig und vorbildlich geführt wird, bestätigten die beiden Kassenprüfer Daniela Zimmermann und Markus Heinzler. Schließlich gab Schriftführerin Brigitte Müller noch einen Rückblick auf vier Ausschusssitzungen während des Geschäftsjahres. Die Entlastung des Vorstands erfolgte durch Albert Wetzel, als Vertreter der Gemeinde. Er lobte die umfangreiche Arbeit des Fanfarenzuges während des ganzen Jahres. Durch den großen Anteil von Jugendlichen im Verein leiste der Fanfarenzug einen wertvollen Beitrag in der Jugendarbeit.

In diesem Jahr stehen das Landsknechts-Lager und ROF-Ringtreffen beim Gögemer Straßenfest, mehrere Auftritte und Festzüge wie beim Seehasenfest Friedrichshafen, verschiedene Bewirtungseinsätze bei Hochzeiten und dem Oktoberfest, sowie ein dreitägiger Hüttenaufenthalt an.

Bei den Wahlen wurde die bisherigen Amtsinhaber, stellvertretender Vorsitzender Markus Schmidt, Tambourmajor Helmut Lutat, Kassierer Lucas Lorch, Ausschuss aktiv Georg Nassal und Sarah Krall, Kassenprüfer Daniela Zimmermann und Markus Heinzler, wiederum für zwei Jahre ins Amt gewählt. Neu ins Amt gewählt wurde Werner Weis als passives Ausschussmitglied.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen