13 Lehrer sagen der Göge-Schule Adieu

Lesedauer: 2 Min

Abschiedsstimmung hat am Montag bei den Lehrern der Gögeschule geherrscht. In einer gemeinsamen Feier wurden zwei Lehrer in den Ruhestand verabschiedet. Elf Lehrer gehen an andere Schulen, da die Hauptschule geschlossen wird.

Ruth Stotz hat 18 Jahre an der Grundschule der Göge-Schule in Hohentengen vornehmlich die Klassen eins und zwei unterrichtet. Mit ihr verliert die Göge-Schule aus Hohentengen eine bewährte und erfahrene Lehrkraft. Detlef Behrens war zwei Jahre als Konrektor an der Göge-Schule in Hohentengen tätig, ein „Fels in der Brandung“, wie ihn seine Kollegen bezeichneten. Vorher war Detlef Behrens Konrektor an der Lilly-Jordans-Schule in Herbertingen. Durch den Verlust der Haupt- und Werkrealschule der Göge-Schule in Hohentengen müssen vier Hauptschullehrer, die viele Jahre an der Schule unterrichteten, an andere Schulen wechseln: Manfred Döser wechselt als Krankheitsvertreter an die Werkrealschule nach Mengen. Edi Rapp und Hans Gruber gehen an die neue Werkrealschule Ertingen mit Außenstelle Herbertingen. An die Werkrealschule Horgenzell wird Karl Spanninger versetzt. Auch Ramona Altmann, Kathrin Bochtler, Stefanie Schlanzer, Cornelia Moosbrugger, Silvia Lindental, Matthias Kugler und Nico Spranger wurden von ihren Kollegen an andere Schulen verabschiedet. Die Abschiedsstimmung konnte die Lehrerinnen und Lehrer nicht daran hindern, den Abend mit Sketchen sowie Liedern aufzuheitern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen