Waldwoche im Kindergarten: Wie viele Kinder passen in ein Indianerzelt?

Lesedauer: 2 Min
 Die Hettinger Kindergartenkinder verbringen eine Woche im Wald.
Die Hettinger Kindergartenkinder verbringen eine Woche im Wald. (Foto: Gabriele Loges)

Der Schlosskindergarten Hettingen verlegt eine Woche lang seine Aktivitäten in die Natur. Die Waldwoche fand dieses Jahr zum ersten Mal am Skihang statt.

Kindergartenleiterin Heidrun Munz und drei weitere Erzieherinnen sowie 27 Kinder der Regelgruppe, der Kleinkindergruppe und der Ganztagsbetreuung genossen den Sonnentag draußen. Die Kinder bauten ein Tipi aus Ästen, hämmerten Nägel in Baumstümpfe, durften sägen oder rannten den Hang hoch und runter. Zur Vorbereitung hatte der Bauhof den unteren Teil der Wiese gemäht und ein Seil zum Hochklettern angebracht. Ansonsten bietet die Natur einige andere Abenteuer. Die Kinder beschäftigen sich miteinander, finden immer etwas Neues zu tun. „Auch für uns“, so Kindergartenleiterin Munz, „ist es entspannter hier, weil es unter den Kindern viel weniger Meinungsverschiedenheiten gibt.“ Die Waldwoche stärke die Selbständigkeit und das Selbstwertgefühl und gehört fest zum Jahresprogramm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen