Unbekanntestehlen Brennholz

Schwäbische Zeitung

Etwa sieben Raummeter Buchenbrennholz im Wert von rund 500 Euro sind im Gewann Altenburg am Ziegelsteig gestohlen worden.

Llsm dhlhlo Lmoaallll Homelohllooegie ha Slll sgo look 500 Lolg dhok ha Slsmoo Millohols ma Ehlslidllhs sldlgeilo sglklo. Kll Lhslolüall eml klo Khlhdlmei ma Khlodlms hlallhl ook Moelhsl lldlmllll. Ma Kgoolldlms sgl Slheommello sml kmd ahl himolo ook slüolo Eimolo mhslklmhll Egie ogme sglemoklo. Kll Lälll aodd alelamid slbmello dlho gkll lho slößllld Llmodegllbmelelos hloolel emhlo. Dlhl Ghlghll dhok ha Lmoa Elllhoslo, Hoollhoslo ook Smaalllhoslo mmel Hllooegiekhlhdläeil sllühl sglklo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Unverhofft kommt bekanntlich oft: Beinahe etwas aus dem Nichts öffnen die Sigmaringer Schulen am Montag wieder für alle Schüler.

Maskenpflicht an Schulen im Südwesten wird gelockert

Schülerinnen und Schüler können bereits ab Montag in Baden-Württemberg teilweise auf eine Maske verzichten. Wegen der niedrigen Corona-Infektionszahlen und der Testpflicht könne die Maskenpflicht an Schulen vorsichtig gelockert werden, teilte das Kultusministerium am Donnerstag mit.

Bereits am Dienstag hatte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) Lockerungen bei der Maskenpflicht angekündigt.

Sobald der Wert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern sieben Tage lang unterschritten wird, entfällt die Maskenpflicht im ...

Der Tag nach dem Großbrand: Feuerwehrleute sind am Morgen des 24. Januar 2020 mit den Nachlöscharbeiten an der Ruine der Columbu

Columbus-Brandstiftung: Angeklagter ist voll schuldfähig

Am dritten Verhandlungstag im Prozess gegen den mutmaßlichen Columbus-Brandstifter hatten die Gutachter das Wort. Ihre Erkenntnisse teilten allerdings lediglich der psychiatrische Sachverständige Dr. Alex Theodor Gogolkiewicz sowie der Chemiker und Kriminaltechniker Ulrich Jäger.

Aus bisher ungeklärten Gründen hatte der Brandsachverständige aus Freiburg seine Ladung zum Termin nicht erhalten und war deshalb nicht im Gerichtssaal erschienen.

 Der Varta-Konzern ist wirtschaftlich gut unterwegs: Erstmals hat das Unternehmen die Ausschüttung einer Dividende beschlossen.

Varta schüttet erstmals Dividende aus

Die Hauptversammlung der Varta AG hat die erstmalige Auszahlung einer Dividende in Höhe von rund 100 Millionen Euro beschlossen. Das entspricht 2,48 Euro pro Aktie. Damit folgten die Aktionäre dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand.

Die Dividendenzahlung ist ein Novum für das Ellwanger Technologieunternehmen. Die weiter gestiegene Profitabilität und die geringe Verschuldung ermöglichen es dem Batteriehersteller in diesem Jahr, den Aktionären eine Dividende zu zahlen und zugleich weiter massiv in das Lithium-Ionen-Geschäft zu ...

Mehr Themen