Projektwoche endet mit einer märchenhaften Präsentation

Lesedauer: 2 Min
 Mit einem zauberhaften Nachmittag geht die Projektwoche zu Ende.
Mit einem zauberhaften Nachmittag geht die Projektwoche zu Ende. (Foto: Sabine Rösch)
sr

Ganz im Zeichen von Märchen hat die Projektwoche der Grundschule Hettingen-Inneringen gestanden. Zur abschließenden Präsentation gestalteten die Schüler mit ihren Lehrern einen zauberhaften Nachmittag.

Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Gudrun Zillhart präsentierten die Schüler von der Projektgruppe von Lehrerin Marilena Fischer ihren „Märchentrickfilm“, den sie aufwändig produziert hatten. Dafür suchten sich die Schüler die Geschichte von Goldmarie und Pechmarie aus. Sie bauten viele Kulissen für verschiedene Szenen, verkleideten Puppen und fotografierten laufend die jeweilige Situation. Diese setzten sie dann zusammen, sodass ein lustiger Trickfilm entstand. Im Hintergrund lasen Schüler dazu die jeweilige Märchengeschichte vor. Sportliche Zwerge zeigten mit Lehrerin Elisabeth Bolay, dass Zwerge mühelos über Kasten und Barren springen können und dabei auch noch ganz locker Liegestütze auf dem Kasten schaffen.

Nach der Kaffeepause mit Bewirtung durch den Elternbeirat ging es mit der Geschichte vom Regenbogenfisch weiter. Lehrer Bernhard Schleyer begleitete den Gesang seiner Schüler von dem eitlen Fisch mit seinen Glitzerschuppen. Im rückwärtigen Bereich konnten die Kunstwerke zahlreicher märchenhafter Orte bestaunt werden, die bei der Projektgruppe entstanden waren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen