Gewandhaus-Verein plant einen Museumsführer

Lesedauer: 3 Min
Der Vorstand des Fördervereins besteht aus Bärbel Wolf-Gellatly, Daniela Müller, Leonie Kempf, Ilse Wolf (stellvertretende Vorsi
Der Vorstand des Fördervereins besteht aus Bärbel Wolf-Gellatly, Daniela Müller, Leonie Kempf, Ilse Wolf (stellvertretende Vorsitzende), Bürgermeisterin Dagmar Kuster (Vorsitzende), Willi Gerbracht (Schriftführer) und Sonja Teufel (von links). (Foto: Sabine Rösch)
Sabine Rösch

Start in die neue Museumssaison ist am Sonntag, 24. März, mit einer kostenlosen Führung von Künstlerin und Mit-Initiatorin Ilse Wolf. Anschließend ist das Museum bis Sonntag, 3. November, sonn- und feiertags von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet. Sonderführungen sind nach Anmeldung jederzeit möglich. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 07577/8609276 und auf www.gewandhaus-inneringen.de.

Bei der Hauptversammlung des Fördervereins für das Gewandhaus-Museum in Inneringen ist Leonie Kempf für weitere zwei Jahre einstimmig im Amt der Kassiererin bestätigt worden. Neben ihrer Wahl standen bei der Versammlung der Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr und der Ausblick auf die kommende Saison im Fokus.

Die Vereinsvorsitzende, Hettingens Bürgermeisterin Dagmar Kuster, blickte stolz auf das abgelaufene Museumsjahr zurück. Man sei im fünften Jahr wieder erfolgreich gewesen und fast ohne kostenpflichtige Werbung ausgekommen, sagte sie. „Mund-zu-Mund-Propaganda, die Veröffentlichungen in touristischen Magazinen und der Auftritt bei der Tourismusmesse CMT bringen uns immer wieder Besucher und viele Gruppen ins Museum.“

Dank der 20 ehrenamtlichen Helfer beim Museumsdienst, von denen acht Führungen anbieten, könne der Förderverein die laufenden Kosten erwirtschaften und eine schwarze Null schreiben, sagte Dagmar Kuster. Das bestätigte Leonie Kempf in ihrem Bericht, der von Franz Dangel und Gerhard Flöß geprüft und als tadellos bescheinigt wurde.

Ein Hingucker auf der Messe

Schriftführer Willi Gerbracht verwies in seinem Protokollbericht unter anderem auf den erfolgreichen Auftritt bei der CMT in Stuttgart. Dort seien die für das Gewandhaus kostümierten Repräsentanten immer ein Hingucker, sagte er. Die Kooperation mit anderen Attraktionen des Laucherttals, beispielsweise dem Historienweg in Veringenstadt oder dem Bienenmuseum in Harthausen, sei ebenfalls eine Erfolgsgeschichte.

Bärbel Wolf-Gellatly hatte die Vielfalt an Prospekten und Magazinen ausgelegt, in denen das Gewandhaus zu finden ist. Schmunzelnd berichtete Wolf-Gellatly, dass über diverse Suchmaschinen auch internationale Einträge, etwa in russischer oder niederländischer Sprache zu finden seien. Heike Teufel richtete lobende Worte an den Vorstand und schlug die Entlastung vor, die einstimmig erteilt wurde. Für das fünfte Jahr plant der Vorstand einen Museumsführer. Es sei immer nett, wenn man nach einem Museumsbuch etwas in der Hand halten und nachlesen könne, sagte Dagmar Kuster.

Start in die neue Museumssaison ist am Sonntag, 24. März, mit einer kostenlosen Führung von Künstlerin und Mit-Initiatorin Ilse Wolf. Anschließend ist das Museum bis Sonntag, 3. November, sonn- und feiertags von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet. Sonderführungen sind nach Anmeldung jederzeit möglich. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 07577/8609276 und auf www.gewandhaus-inneringen.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen