Fest steigt mit Menschenkicker, guter Küche und acht Musikkapellen

Lesedauer: 4 Min
Das Zelt steht bereits. Jetzt wird noch fleißig geputzt, gerichtet und geschmückt, damit das Frühlingsfest beginnen kann.
Das Zelt steht bereits. Jetzt wird noch fleißig geputzt, gerichtet und geschmückt, damit das Frühlingsfest beginnen kann. (Foto: Gabriele Loges)
Gabriele Loges

Am Festplatz im Tal in Hettingen wird von Mittwoch, 29. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, das traditionelle Frühlingsfest des Musikvereins gefeiert. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, das umfangreiche Programm steht schon lange. Am Samstag wurde das Zelt aufgestellt. Jetzt wird noch geputzt, gerichtet und geschmückt. Schließlich werden viele Gäste aus Hettingen und Umgebung erwartet.

Weil im Vorjahr viele Radfahrer den Weg ins Zelt fanden, es aber keine Stellplätze für Räder gab, fand der Vereinsvorsitzende Frank Businger eine Lösung: Mit handwerklichem Geschick fertigte er in der heimischen Fabrik ein Gestell an, in dem Fahrräder für die Länge des Festes sicher geparkt werden können.

Start mit dem Feierabendhock

Los geht es am Mittwoch um 15 Uhr mit dem Feierabendhock. Die Belegschaft der Hettinger Arbeitgeber nutzt den vorgezogenen Feierabend schon seit einigen Jahren zum Zusammensitzen und Essen. Hinzu kommt die weitere Bevölkerung, um die bekannt gute Küche schon einmal zu testen. Ab 18 Uhr spielen die Neufraer Dorfmusikanten.

An Christi Himmelfahrt beziehungsweise Vatertag wird das Fest auch zum Anziehungspunkt aus der Umgebung. An der Straße von der Marienkapelle aus wird zwar zurzeit gebaut, aber die Baustelle ist offen, sodass das Tal wieder als Einbahnstraße genutzt werden kann. Um 11.30 Uhr spielt der Musikverein Bingen, um 14 Uhr der Musikverein Mägerkingen und um 16.30 Uhr der Musikverein Vilsingen. Für Kinder gibt es im Zelt betreutes Basteln und eine Schminkecke und draußen einen Süßigkeitenstand und eine Hüpfburg. Als besondere Attraktion wird ein „Menschenkicker“ aufgestellt, bei dem die Kicker selber als Spieler auf einem Feld an einer Stange stehen.

Für große Gaudi soll auch das „Schwabenhock im Dirndlrock“ am Freitag sorgen. Dafür hat sich das Team des Musikvereins abgefahrene Spiele mit sportlichem Ehrgeiz ausgedacht. Davor spielt die Jugendkapelle „Around the sound“. Einen Begrüßungstrunk gibt es nicht nur für alle, die sich in Dirndl oder Lederhose das Vergnügen des sportlich-witzigen Wettbewerbs gönnen. Die Fehlataler Blasmusik aus Burladingen sorgt ab 19 Uhr für Stimmung, Spaß und gute Laune.

Am Samstag dürfen sich alle Helfer vom Feiern erholen. Am Sonntag beginnt um 10.30 Uhr der Gottesdienst im Festzelt. Zum Frühschoppen spielt der Musikverein Bitz, nach dem Essen der Musikverein Binzwangen. Die Hettinger sorgen zum Kaffee für ein reichhaltiges Kuchenbüfett. Das Fest endet mit der Ziehung der Tombola-Gewinne, wobei als erster Preis ein Wellnesswochenende winkt. Das könnten die Vereinsmitglieder nach getaner Arbeit wahrscheinlich auch selbst gut gebrauchen – aber sie sind von den Gewinnen ausgeschlossen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen