Keltische Musik zur Dämmerung

Lesedauer: 2 Min
Die Folk-Rock Formation Cúl na Mara tritt auf der Heuneburg auf.
Die Folk-Rock Formation Cúl na Mara tritt auf der Heuneburg auf. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Dass die keltische Folk-Rock Formation Cúl na Mara auf der Heuneburg auftritt, ist fast schon eine Tradition. „Die Heuneburg an einem Sommerabend bei beginnender Dämmerung mit keltischer Musik zu erleben, ist etwas ganz Besonderes“, sagen die vier Mitglieder der vielfach ausgezeichneten Band aus Oberschwaben. Trotz Corona-Pandemie tritt die Band auch in diesem Sommer wieder dort auf.

Cúl na Mara verbindet die traditionelle Musik aus den keltischen Ländern mit modernen Eigenkompositionen. Highland Pipes, Flöten, Mandoline, Bouzouki Drums, Bass und Akkordeon gehören zum ganz selbstverständlichen Instrumentarium der Band. Cúl na Mara sind Sonja Bumiller (Bass, Gesang und Akkordeon), Sylvia Häufle (Drums und Gesang), Eckard Lehmann (Uilleannpipe, Flöten, Highlandpipe, Gesang) und Martin J. Waibel (Bouzouki, Gitarren, Mandoline und Gesang).

Die Konzerte am 4. Juli und am 8. August finden unter freiem Himmel statt – und damit nur bei schönem Wetter. Die Zahl der Tickets ist auf 99 begrenzt – alles, um den Regelungen im Rahmen der Corona-Epidemie zu entsprechen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade