Jugendfeuerwehr feiert Jubiläum mit Übungstag

Lesedauer: 4 Min
Die Jugendfeuerwehr wird 25 Jahre alt. Die Mitglieder feiern das mit einem Übungstag.
Die Jugendfeuerwehr wird 25 Jahre alt. Die Mitglieder feiern das mit einem Übungstag. (Foto: Feuerwehr)
Schwäbische Zeitung

Die Jugendfeuerwehr Herbertingen feiert am kommenden Samstag, 21. Oktober, mit einem Übungstag ihr 25-jähriges Bestehen. Dabei sind verschiedene Übungsszenarien für die Jugendlichen vorgesehen. Die Übungen gilt es unter teils realistischen Bedingungen abzuarbeiten. Zu einer Schauübung um 17.30 Uhr und einer anschließenden kleinen Feier sind neben den Familien auch die aktiven Kameraden aus der Einsatzabteilung eingeladen.

Im Februar 1992 war ein erstes Gespräch zwischen dem damaligen Bürgermeister Siegfried Abt, Kommandant Franz Weiß und Roland Baumhauer der erste Schritt zur Gründung der Jugendfeuerwehr. Mit Baumhauer als Jugendwart, Ewald Andelfinger als dessen Stellvertreter und Daniel Wohlwender als Betreuer hatten sich drei Kameraden aus der Einsatzabteilung für die Jugendfeuerwehr gefunden. Zur ersten Übung erschienen fünf Jugendliche. Doch schon zum zweiten Übungsabend konnten elf Jugendliche gewonnen werden. Bereits im ersten Jahr nahm die Jugendfeuerwehr Herbertingen am Kreiszeltlager teil.

Im Jahr darauf beteiligten sich die Jugendlichen bei der Hauptübung in Marbach und bei der Leistungsspange in Überlingen. Im Jahr 1994 fand zum ersten Mal das Kreiszeltlager in Herbertingen statt. Dass die Jugendfeuerwehr eine wichtige Rolle für den Nachwuchs der Einsatzabteilung spielt, zeigte sich bereits zwei Jahre nach ihrer Gründung. Die ersten drei Jugendlichen konnten aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wechseln. Das erste Mädchen trat Ende 1996 in die Jugendfeuerwehr ein. Eine Christbaumsammlung wurde erstmals im Jahr 1997 erstmals organisiert. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich zudem an der Brauchtumspflege mit der Unterstützung beim Funkenbau.

Zeltlager in Frankreich

Um die deutsch-französische Freundschaft zu stärken, wurde im Mai 1997 das erste von bisher drei Zeltlagern in der französischen Partnergemeinde St. Paul-en-Jarez organisiert. Das erste Indiacaturnier der Region Bodensee-Oberschwaben wurde im Juni 1998 in Herbertingen organisiert. Ewald Andelfinger übernahm 1999 das Amt des Jugendwarts, Dietmar Bexten wurde sein Stellvertreter.

Bei der Großübung der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Sigmaringen an der Reithalle Herbertingen nahmen 2005 insgesamt acht Jugendfeuerwehren teil. Eine Übung in diesem Rahmen wird regelmäßig in unterschiedlichen Gemeinden abgehalten. 2009 fand diese Übung bereits zum zweiten Mal in Herbertingen statt. Das Kreiszeltlager fand im Jahr 2010 erneut in Herbertingen statt, diesmal an den Schwarzachtalseen. Um die 500 Teilnehmer hatten ihre Zelte zu einem großen Lager aufgebaut.

Im März dieses Jahres schied Ewald Andelfinger aus der Jugendarbeit aus. Christian Bexten übernahm das Amt des Jugendwarts. Die derzeit 27 Jugendlichen werden von ihm zusammen mit seiner Stellvertreterin Ramona Müller und zwei weiteren Jugendbetreuern betreut. Auf spielerische Weise werden sie auf die Ausbildungen und den Dienst bei den Einsatzabteilungen vorbereitet. Die Übungsabende finden immer montags um 17.45 Uhr statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen