Erste Auftritte haben sie bereits hinter sich

Lesedauer: 4 Min
Die geehrten D1- und D2-Prüflinge zusammen mit Jugendleiterin Anna Maria Mauz. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Beim alljährlichen Schülervorspiel hat der Musikverein Harthausen/Scher einen Einblick in die Jugendarbeit gegeben. Viele Jungmusikanten wurden für die bestandene D-Prüfung geehrt.

Eröffnet wurde das Schülervorspiel von der Blockflötengruppe unter der Leitung von Sabine Endriß mit „The lion sleeps tonight“. Die Kinder haben vor einem Jahr mit der Blockflötenausbildung begonnen. Jugendleiterin Anna Maria Mauz begrüßte im Anschluss die Zuhörer. Unter den insgesamt 121 aktiven Musikanten des Musikvereins sind 45 Kinder und Jugendliche in musikalischer Ausbildung. 14 davon erhalten eine Blockflötenausbildung. Vier Kinder haben dieses Jahr mit der musikalischen Ausbildung an einem Instrument begonnen.

Sieben Kinder spielen bereits ein Instrument und werden im Frühjahr 2014 zu einer neuen Mini-Jumu eingeladen. 19 Jugendliche sind in der neuen Gemeinschaftsjugendkapelle und genießen größtenteils noch eine musikalische Ausbildung. Die Blockflötengruppe spielte zwei weitere Stücke sowie eine Zugabe, bevor es mit den Vorträgen der in Ausbildung befindlichen Jungmusikanten weiterging. Allein oder im Ensemble bekamen die Zuhörer die verschiedensten Instrumente zu Gehör, nämlich Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Tenorhorn und Schlagzeug.

Jugendkapellen spielen nun gemeinsam

Im Anschluss nahm die neue Gemeinschaftsjugendkapelle Winterlingen-Harthausen unter der Leitung von Mareike Kasunic auf der Bühne Platz. Im Oktober dieses Jahres haben sich die beiden Musikvereine entschlossen, die Jugendkapellen zusammenzulegen. Gemeinsam sind es nun knapp 30 Jungmusikanten. Schnell haben sich alle aneinander gewöhnt und konnten beim Jahreskonzert des Musikvereins Winterlingen bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt glänzen. Mit „Build me up, Buttercup“, „Pink Panther“ und „Highlights from Shrek 2“ konnten die Zuhörer feststellen, dass die Kooperation ein voller Erfolg ist.

Zwischen dem Auftritt der Jugendkapelle wurden einige Jungmusikanten des Musikvereins Harthausen von der Jugendleitung, Anna Maria Mauz und Irina Müller, für ihre bestandenen D-Prüfungen geehrt. Die D1- und D2-Prüfungen wurden nach der Mannheimer Bläserschule durchgeführt. Es wurde mehr theoretisches Wissen, eine Gehörprüfung sowie eine praktische Prüfung von den Jungmusikanten abverlangt. Die Vereinsmitglieder Irina und Jana Müller haben die Jungmusikanten auf den theoretischen Prüfungsteil vorbereitet. Die Ausbildung für die Gehörbildung hat die Jugendmusikschule übernommen. Die hervorragend ausgebildeten Jungmusikanten bestanden mit sehr guten Ergebnissen und erhielten eine Anstecknadel. Dies waren Lisa Braun, Bianca Conzelmann, Anna Kromer, Madlen Kromer, Saskia Kromer, Selina Kromer, Andre Lorrain, Sarah Mauz, Alexander Miller, Celine Traub und Lena Schaarschmidt.

Florian Ritter absolvierte die D1-Prüfung bereits und stellte sich in den Sommerferien der D2-Prüfung. Zusammen mit anderen Jungmusikanten vom Kreisverband bereitete er sich auf die Prüfung vor und bestand diese mit gutem Erfolg. Auch ihm wurde eine Anstecknadel überreicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen