Das war das Jahr 2020 auf der Alb und im Laucherttal

 Wo soll es denn nun hin, das neue Gammertinger Pflegeheim? Als ob diese Frage in der Stadt nicht schon lange genug diskutiert w
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Wo soll es denn nun hin, das neue Gammertinger Pflegeheim? Als ob diese Frage in der Stadt nicht schon lange genug diskutiert würde: Im Jahr 2020 – dem Jahr, in dem endlich eine Entscheidung her soll – droht die Corona-Pandemie den Beschluss erneut zu verschieben. Am Ende aber gibt es doch noch Gewissheit: In seiner Sitzung am 10. November spricht sich der Gemeinderat dafür aus, das neue Heim neben dem Bestandsgebäude zu errichten – und die Trägerschaft bei der Stadt zu belassen. (Foto: Sebastian Korinth)
Schwäbische Zeitung

In Gammertingen fällt die Entscheidung zum neuen Pflegeheim, in Neufra feiert eine Einwohnerin zum ersten Mal in der Geschichte der Gemeinde ihren 100. Geburtstag.

In Gammertingen fällt die Entscheidung zum neuen Pflegeheim, in Neufra feiert eine Einwohnerin zum ersten Mal in der Geschichte der Gemeinde ihren 100. Geburtstag. Der Fitnessverein Veringenstadt steckt eine halbe Million Euro in einen Anbau und in Inneringen sorgt eine Ladestation für E-Bikes für Aufsehen. Was im Jahr 2020 sonst noch für Gesprächsstoff gesorgt hat, sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

 Die Erste Bürgermeisterin von Laupheim schildert den aktuellen Stand am Montag. Die städtische Unterstützung für Senioren bei C

48 Infektionen, 148 Menschen in Quarantäne: „Es sind hohe Zahlen“

48 gemeldete Infektionen und 148 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne: Das ist der Stand des Pandemiegeschehens am Montagnachmittag in Laupheim gewesen. Die Erste Bürgermeisterin Eva-Britta Wind nannte die Zahlen am Abend im Gemeinderat. „Es sind hohe Zahlen“, sagte sie. „Wir beobachten das mit Argusaugen.“

Wesentlich dazu beigetragen hat der Corona-Ausbruch in der Kita „Pusteblume“, in der Kinder notbetreut wurden. Zwölf Erwachsene und neun Kinder sind laut Wind positiv getestet worden, wobei auch die hoch ansteckende ...

Diese US-Panzergranate wurde in Gutenstein auf einem Acker gefunden.

Spaziergänger findet auf einem Acker eine US-Panzergranate

Auf einem Acker am Ortsrand von Gutenstein ist am Samstagnachmittag eine Panzergranate mit einer Länge von 30 Zentimeter gefunden worden. Ortsvorsteher Günter Gregori, der über den Fund informiert wurde, begab sich zum Fundort und informierte das Polizeirevier in Sigmaringen.

Die Polizisten fotografierten das Geschoss und schickten die Bilder an die Kampfmittelbeseitigung in Stuttgart. Aus Sicherheitsgründen wurde der Feldweg bis zum Eintreffen der Experten abgesperrt.