Während der Fahrt das Navi bedient: 68-Jährige verursacht Unfall

Lesedauer: 2 Min
 Am Donnerstagmittag sind auf der Kreisstraße 8201 zwischen Kettenacker und Inneringen drei Autos zusammengestoßen.
Am Donnerstagmittag sind auf der Kreisstraße 8201 zwischen Kettenacker und Inneringen drei Autos zusammengestoßen. (Foto: Monika Skolimowska/dpa)
Schwäbische Zeitung

Zwei Menschen sind bei einem Unfall am Donnerstagmittag auf der Kreisstraße 8201 zwischen Kettenacker und Inneringen leicht verletzt worden. Der Sachschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf 20000 Euro.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 68-jährige Autofahrerin gegen 12.15 Uhr in Richtung Inneringen unterwegs und hantierte an ihrem Navigationsgerät. Dabei war sie so abgelenkt, dass sie die Kontrolle über ihr Auto verlor. Um einen Unfall zu verhindern, bremste sie stark ab und lenkte den Wagen ruckartig in Richtung Fahrbahnrand. Zwei nachfolgende Autos konnten ein Auffahren nicht mehr vermeiden, sodass alle drei Fahrzeuge ineinander fuhren. Während die 68-Jährige unverletzt blieb, zogen sich die weiteren Beteiligten – eine 36-jährige Frau und ein 49-jähriger Mann – leichte Verletzungen zu.

Nachdem das genaue Ausmaß des Unfalls zunächst unklar war, rückte neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt auch die Inneringer Feuerwehr aus. Sie nahm auslaufende Betriebsstoffe auf und unterstützte den Rettungsdienst.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen