Verschönerungsverein baut zwei neue Stationen für den Trimm-Dich-Pfad

Lesedauer: 2 Min
 Die beiden neuen Stationen können zum einen als Schultertrainer und zum anderen als Hüft- beziehungsweise Rückentrainer genutzt
Die beiden neuen Stationen können zum einen als Schultertrainer und zum anderen als Hüft- beziehungsweise Rückentrainer genutzt werden. (Foto: Ewald Thiel)
Ewald Thiel

Der Verschönerungsverein Gammertingen hat für den Trimm-Dich-Pfad zwei weitere Stationen fertiggestellt.

Wie der Vorsitzende Armin Fuchs berichtet, können diese zum einen als Schultertrainer und zum anderen als Hüft- beziehungsweise Rückentrainer genutzt werden. Insgesamt seien 140 Arbeitsstunden investiert worden. Außerdem fielen Sachkosten an. „Die Hälfte der Materialkosten übernimmt der Naturpark Obere Donau, die andere Hälfte übernehmen wir“, sagt Fuchs. Weitere Projekte hat der Verein bereits in Angriff genommen,darunter weitere Ruhebänke im Samental in Richtung Schulwald, eine Anlage mit Sitzgelegenheit am Bildstock im Hochwang und die Erneuerung der Grillstelle unterhalb von Mariaberg.

„Darüber hinaus haben unsere Mitglieder Herbert Mertens und Rudi Wurzinger in diesem Jahr bereits 24 Bänke gestrichen“, sagt Armin Fuchs. „Das sind die Streicher in unserem Schaufelbrüderorchester“, ergänzt Schriftführer Wolfgang Götz mit einem Augenzwinkern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen