TSV Gammertingen gründet neue Schwimmabteilung

Lesedauer: 4 Min

Bürgermeister Holger Jerg (von links) und TSV-Vorsitzender Hubert Datz danken den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Helmut O
Bürgermeister Holger Jerg (von links) und TSV-Vorsitzender Hubert Datz danken den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Helmut Oßwald, Wolfgang Göggel, Carmen Barth und Wolfgang Herre. (Foto: Ewald Thiel)

Mit einer neuen Schwimmabteilung startet der TSV Gammertingen in das Jahr. Auch eine neue Gruppe „Zumba Kids“ wird künftig angeboten. Dies hat der Vorsitzende Hubert Datz bei der Hauptversammlung des Vereins im Hotel Kreuz bekanntgegeben. Mehr als 60 Mitglieder waren der Einladung gefolgt.

In seinem Geschäftsbericht ließ Datz zahlreiche Großveranstaltungen wie die Stadionweihnacht und das Tischtennisturnier des vergangenen Jahres Revue passieren. Stolz ist er zudem auch die Kooperationen zwischen Schule und Verein. Großen Wert lege der TSV auf den Kinder- und Jugendschutz. Dabei wird er von Übungsleiterin Monika Biedermann unterstützt, die auch ein ehemaligen Vorstandsmitglied des Kinderschutzbundes ist. Beim Fußball wird der Verein im Aktivenbereich künftig eine Spielergemeinschaft mit der SG KFH Kettenacker bilden.

Zu den weiteren Herausforderungen zähle die Neugewinnung von Mitgliedern und Ehrenamtlichen sowie die Frage, wie man die bisherigen Mitglieder behalte. Außerdem wird sich der Verein ab Mai mit dem Thema Datenschutzverordnung beschäftigen müssen. Zudem, so Datz, werde es wird spannend werden, die Integration – vor allem von Flüchtlingen – und die Inklusion im Verein weiter umzusetzen.

Carmen Barth trug anschließend den Kassenbericht vor. Die beiden Kassenprüfer konnten „trotz intensiver Prüfung“ keinen Fehler entdecken und so beantragte Michael Löffler auch im Namen seines Kollegen Wilhelm Dieminger die Entlastung der Kassiererin, die einstimmig erfolgte.

In seinem Grußwort lobte Bürgermeister Holger Jerg den TSV vor allem für die Integration zahlreicher Flüchtlinge, vornehmlich bei der Fußballabteilung. Außerdem lobte er alle Mitglieder, die den TSV das ganze Jahr über ehrenamtlich unterstützten, wie zum Beispiel die Wurstbräter oder diejenigen, die für die Rasenpflege im Stadion verantwortlich sind. Bezüglich des Cityfestes 2019 drohte er aber mit dem Zeigefinger, denn es sei durchaus möglich, dass dieses gar nicht stattfinde. „Wir haben trotz intensiver Suche noch keine Personen für das Orga-Team gefunden“, sagte Jerg.

Die anschließende Entlastung der gesamten Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Geschäftsführer Uwe Mühlbauer leitete die Neuwahlen. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Die Abteilungsleiter, die bereits in den jeweiligen Abteilungsversammlungen gewählt worden waren, wurden von der Versammlung nur noch bestätigt.

Geehrt wurden durch Verbandsmitglied Martin Teufel die Fußballer Timo Genkinger und Matthias Göckel für ihr faires Verhalten im Punktspiel gegen die SG Hettingen/Inneringen und die zweite Baseballmannschaft für die errungene Meisterschaft in ihrer Spielklasse. Verabschiedet wurden die beiden Vorstandsmitglieder Wolfgang Herre und Carmen Barth, die zusätzlich mit der goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet wurden. Ebenfalls verabschiedet wurden die langjährigen Abteilungsleiter Helmut Oßwald (Fußball) und Wolfgang Göggel (Tischtennis).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen