Schwäbische Alb-Bahn startet in die Saison

Lesedauer: 3 Min
Die Schwäbische Alb-Bahn startet nach den Lockerungen der Corona-Verordnungen am Sonntag in die Sommersaison 2020.
Die Schwäbische Alb-Bahn startet nach den Lockerungen der Corona-Verordnungen am Sonntag in die Sommersaison 2020. (Foto: Archiv: Privat)
Schwäbische Zeitung

Traditionell beginnt die Sommersaison der Schwäbischen Alb-Bahn am 1. Mai. Aufgrund der Corona-Verordnungen hat sich der Start verzögert. Los geht es am Sonntag, 14. Juni, heißt es in einer Pressemeldung. Dies bedeutet, dass die Züge an Sonn- und Feiertagen mit einem erweiterten Fahrplan verkehren. Dieser beinhaltet auch die Direktverbindungen von und nach Ulm Hauptbahnhof.

Die letzten coronabedingten Fahrplaneinschränkungen fallen zudem am Montag, 15. Juni, weg, dann verkehrt die Alb-Bahn regulär. Dies bedeutet, dass montags bis freitags auch die beiden „Spätverbindungen“ wieder auf der Schiene angeboten werden: SAB 81755 im Abschnitt Münsingen (ab 17.30 Uhr) nach Engstingen (an 18.02 (Uhr) und SAB 106 im Abschnitt Engstingen (ab 18.04 Uhr) nach Münsingen (an 18.37 Uhr).

Allerdings bleibt der Streckenabschnitt zwischen Engstingen und Gammertingen seitens der zuständigen Eisenbahnbehörden mindestens bis zum 26. Juli gesperrt, sodass hier weiterhin keine Züge verkehren können, teilen die Zuständigen der Schwäbischen Alb-Bahn mit. Die ausfallenden Züge werden durch SAB-Busse ersetzt. Dies gilt auch für die Rad-Wander-Shuttles der SWEG. Fahrräder können zudem in allen Zügen der Schwäbischen Alb-Bahn im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten mitgenommen werden. Im Schienenersatzverkehr ist nur eine eingeschränkte Mitnahme möglich.

Ebenfalls am Sonntag startet der Sonnenalb-Express in die Saison. Der mit einem Fahrradanhänger ausgestattete Oldtimerbus pendelt dreimal täglich zwischen Reutlingen, Gönningen und Engstingen. Mit diesem Bus lassen sich viele der Erholungs- und Freizeitziele auf der Sonnenalb erreichen. In Engstingen besteht Anschluss von und zu den Zügen der Schwäbischen Alb-Bahn sowie zu weiteren Rad-Wander-Bussen.

Die Verkaufsagentur im Bahnhof Münsingen ist ab Sonntag täglich erreichbar, und zwar Montag bis Samstag von 8.30 bis 14 Uhr, Sonn- und Feiertage von 10 bis 17.30 Uhr. Außerdem ist das Stations-Büffet am Bahnhof Münsingen an allen Sonn- und Feiertagen zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet

Auch die Lokalbahn nimmt am Sonntag ihren Verkehr zwischen Amstetten/Württ. und Gerstetten wieder auf. Hier verkehrt der historische Fuchs-Triebwagen T06. In Amstetten besteht Anschluss von und zu den Zügen der Filstalbahn (KBS 750). Zu beachten ist, dass auch weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade