Schüler entwickeln Idee für Bio-Shampoo mit kompostierbarer Verpackung

Lesedauer: 3 Min
 Die Gammertinger Schüler beteiligen sich an einem Gründerwettbewerb des Landes.
Die Gammertinger Schüler beteiligen sich an einem Gründerwettbewerb des Landes. (Foto: Laucherttalschule)
Schwäbische Zeitung

Schüler der Klassen 9 der Laucherttalschule Gammertingen haben im Rahmen der Landeskampagne „Start-up BW Young Talents“ des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums einen besonderen Schultag gehabt.

Sie erarbeiteten im Team in kurzer Zeit Geschäftsideen mithilfe von Kreativitätstechniken und anhand eines vereinfachten Business Models. Ziel des Projekts ist es, Jugendliche mit Hilfe von Design Thinking Methoden an die Themen Start-up und Innovation heranzuführen. So erlebten die 50 Schüler der Klassen 9 in diesem Innovationsworkshop laut einer Pressemitteilung der Schule die ersten Phasen einer Unternehmensgründung: Probleme identifizieren, Lösungen finden, Geschäftsideen entwickeln, Konzeption des Geschäftsmodells und Präsentation im Elevator-Pitch-Format.

Sie lernten ihrer Problemlösungsfähigkeit zu vertrauen, ihren Ideen freien Lauf zu lassen und diese dann zu strukturieren und zu fokussieren, um zu einer Geschäftsidee zu kommen. Dabei machten sie sich Gedanken über die potenziellen Kunden, den Kundennutzen, das Alleinstellungsmerkmal, den Vertrieb und die Werbung. Den Höhepunkt des Tages stellte der „School-Pitch“ dar: Zehn Schülerteams präsentierten ihre Geschäftsideen in knackigen drei Minuten vor einer externen Expertenjury. Mit Jürgen Kuhn (IHK), Simon Storz (Gründer von Live-Fresh) und Tiffany (Start-up BW Young Talents) war die Jury kompetent besetzt und durchweg von den Ideen und den Präsentationen der Jugendlichen begeistert. Die kreativen und zukunftsweisenden Lösungen, die die Schülerteams für die von ihnen im Vorfeld identifizierten Probleme fanden, reichten von Umgang mit Plastikmüll über verschiedene Apps bis hin zu gesunder Ernährung.

Am meisten überzeugt hat die Jury das Team „Bee Fresh“ mit ihrer Idee, ein Bio-Shampoo in einer kompostierbaren Verpackung herzustellen. Den zweiten Platz belegte die Gruppe „Natural Juice“ mit ihrer Idee, Fruchtsäfte zu produzieren und mit Automaten an Schulen zu verkaufen. Das Siegerteam wird in die Landesauswahl Start-up BW Young Talents aufgenommen und kann sich für die Teilnahme am Landesfinale bewerben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen