Puppentheater ist in Mariaberg zu sehen

Lesedauer: 2 Min
 Frosch, Maus, Igel und ein eitler Gockel gründen zusammen eine WG – und bringen damit das junge Publikum zum Lachen.
Frosch, Maus, Igel und ein eitler Gockel gründen zusammen eine WG – und bringen damit das junge Publikum zum Lachen. (Foto: Mariaberg)
Schwäbische Zeitung

Anlässlich der Mariaberger Sommerkunstwoche ist das Puppentheater Valentiko am Dienstag, 30. Juli, um 15 Uhr in der Sporthalle in Gammertingen-Mariaberg zu Gast. Dort ist das Stück „Teremok – Das Waldhäuschen“ zu sehen.

Dabei handelt es sich um die Interpretation eines russischen Volksmärchens. Die von Valentina Konschu, Gründerin und Leiterin des Theaters, aufwändig in Handarbeit gestalteten Stab- und Klappmaulpuppen mit ihren fantasievollen Kostümen entführen kleine und große Zuschauer in ihre Märchenwelt. „Unser Anliegen ist es, den Kindern in der heutigen schnelllebigen, stark von den digitalen Medien geprägten Zeit eine Alternative zu bieten“, sagt Konschu. Das märchenhafte „Es war einmal…“ wollten die vier Puppenspielerinnen von Valentiko erhalten, um „ein Strahlen in die Kinderaugen zu zaubern und die Erwachsenen in ihre Kindheit zurückzuversetzen“.

Das Leben in einer Wohngemeinschaft ist selten ganz einfach. Wenn dann Frosch und Maus, ein tapferer Igel und ein buchstäblich eitler Gockel zusammen eine WG gründen und diese auch noch gegen die Bösewichte Fuchs, Wolf und Bär verteidigen müssen, gibt es für das junge Publikum viel zu lernen und zu lachen. Der Eintritt kostet fünf Euro. Die Spieldauer beträgt 45 Minuten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen