Opel Zafira überschlägt sich auf Landesstraße

Lesedauer: 2 Min

Ein Unfall mit Totalschaden ist noch glimpflich ausgegangen: Eine 30-Jährige hatte die Kontrolle über ihren Opel Zafira verlore
Ein Unfall mit Totalschaden ist noch glimpflich ausgegangen: Eine 30-Jährige hatte die Kontrolle über ihren Opel Zafira verloren. (Foto: Anna Ernst)

Ein Unfall mit Totalschaden ist für den 30-jährigen Fahrer eines Opel Zafira und seine vier Beifahrer gerade noch glimpflich ausgegangen. Die fünfköpfige Familie – drei Erwachsene und zwei Kleinkinder – war in ihrem Kombi auf der L 275 von Richtung Riedlingen kommend nach Gammertingen unterwegs. In einer übersichtlichen Rechtskurve der Straße wollte der Fahrer einen anderen Wagen überholen. Beim Überholvorgang aber kam er laut Polizei ganz leicht von der geteerten Fahrbahn ab. „Vor Schreck hat er dann das Lenkrad herumgerissen und den Wagen übersteuert“, sagt der Sachbearbeiter der Polizei, der den Unfall vor Ort aufnahm.

Das Auto brach aus, überschlug sich einmal und krachte auf einen Acker. Fahrer und Familie konnten sich laut Polizei selbst aus dem Wagen retten. Die fünf Personen seien dem ersten Augenschein nach kaum verletzt und mit einem Schrecken davongekommen. „Zur Vorsicht – vor allem wegen der zwei kleinen Kinder – wurden sie in die Kinderklinik nach Riedlingen gebracht“, so ein Polizist. Seiner Einschätzung nach entstand an dem Opel ein Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Die Straße war für die Bergung nur kurzzeitig gesperrt. 

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen