Neuer Bildband stellt Erwin Hirschle in den Mittelpunkt

Lesedauer: 3 Min
Botho Walldorf vor dem Gammertinger „Häge-Stall“ in der Nähe des Trégueux-Platzes. Sein neuer Bildband „Vom Kuhfuhrwerk bis zur
Botho Walldorf vor dem Gammertinger „Häge-Stall“ in der Nähe des Trégueux-Platzes. Sein neuer Bildband „Vom Kuhfuhrwerk bis zur Digitalisierung“ zeigt vor allem Alltagssituationen. (Foto: Sabine Rösch)
Sabine Rösch

Bereits in mehreren Bildbänden hat Hobbyhistoriker und Autor Botho Walldorf die Gammertinger Stadtgeschichte verewigt. Nun veröffentlicht er ein weiteres Buch, das sich hauptsächlich mit der Zeitepoche von Bürgermeister Erwin Hirschle befasst, der von 1963 bis 1999 Bürgermeister der Stadt war.

Vor allem bei alteingesessenen Gammertingern lägen seine Bildbände stets griffbereit, erzählt Botho Walldorf. Zum einen dienten seine Bücher der Bereicherung des Lebensabends. Zum anderen gerate die Geschichte der Stadt Gammertingen und ihrer Teilorte durch die Dokumentation in Wort und Bild nicht in Vergessenheit. Das sei für ihn die entscheidende Motivation gewesen, den Herbst und Winter des vergangenen Jahres damit zu verbringen, ein neues Manuskript zu erstellen.

Mit finanzieller Hilfe zahlreicher Sponsoren und einem großzügigen Druckkostenzuschuss der Stadt Gammertingen ist das Werk „Vom Kuhfuhrwerk bis zur Digitalisierung“ entstanden. Der Bildband befasst sich intensiv mit Erwin Hischle, der 1936 geboren wurde und 2015 starb. Erwähnt werden aber auch Ehrendekan N. Maier, Pfarrer Hans Wirth, Forstmeister Helmut Groening, Barbara Keller, Hermann Göggel genannt Kappenmacher, Elfriede Keller, Eleonore Scholz genannt Rauscher-Lore und viele weitere Personen. Bebildert ist das Werk mit Alltagssituationen: mit Häusern, die heute nicht mehr stehen, mit Stallungen, Fuhrwerken und prägnanten Ereignissen. Dazu zählen beispielsweise der Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Jahr 2011 sowie Einzelpersonen und Gruppenbilder.

Der Autor selbst stellt sein Buch am Mittwoch, 14. November, in der Gammertinger Stadtbücherei vor. Erhältlich ist der Bildband zum Preis von 28 Euro im Bürgerbüro der Stadt Gammertingen, direkt bei Botho Walldorf (Telefon: 07121/13 95 44) sowie bei der Gemeinde Wannweil (E-Mail: christian.betz@gemeinde-wannweil.de). Gerne trägt Botho Walldorf eine Widmung ins Buch ein und bringt es auch persönlich vorbei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen